KONSUMENT.AT - Menstruationscups, Posttarife, Rasenroboter, Supermärkte ... - Rasenroboter 6/2018

Menstruationscups, Posttarife, Rasenroboter, Supermärkte ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 7 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2018 veröffentlicht: 26.07.2018

Inhalt

Einsatz im Obstgarten

Ich hätte mir schon lange einen Rasenroboter überlegt bzw. angeschafft, wenn ich eine gesicherte Aussage zur Nutzung in einem 900-m2-Garten mit 20 Obstbäumen bekommen würde. Da ich nicht in der Nähe meines Obstgartens wohne und diesen nur in unregelmäßigen Abständen aufsuche, ist es essentiell für meine Entscheidung, dass das Ding nicht verklebt und durch abgefallenes Obst (Kirschen, Äpfel, Marillen, Zwetschken usw.) steckenbleibt. Vielleicht hätte jemand dazu einen Hinweis.

User "Valek"

Fallobst ist ein Hindernis

Wir haben seit 2 Jahren unseren Rasenroboter, wobei das Gelände nicht flach ist. Wir mussten heuer feststellen, dass der Roboter manche Steigungen nicht mehr schaffte.Der Grund war, dass ein Rad komplett abgenutzt war und nicht mehr griff. Die Räder wurden gewechselt und er läuft wieder problemlos. Auch wir haben einen Obstgarten, bei dem muss man das Fallobst immer wegräumen, weil der Roboter sonst hängen bleibt.

User "FERDINAND1948"

Berichten Sie uns über Ihre diesbezüglichen Erfahrungen! Entweder an leserbriefe@konsument.at oder als Kommentar zu unserem Test: www.konsument.at/rasenroboter062018 .

Die Redaktion