KONSUMENT.AT - Olympische Spiele 2016: Mogelpackung - Kampf um den Müll

Olympische Spiele 2016: Mogelpackung

Es ist nicht alles Gold was glänzt

Seite 6 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 17.08.2016, aktualisiert: 24.08.2016

Inhalt

Was bringt’s wem?

Warum kostet die Flasche Mineralwasser in Wien um fast die Hälfte mehr als in Berlin? Warum steht Österreich bei den Preisen für Nahrungsmittel und alkoholfreien Getränken – für die die Verpackung einen wesentlichen Kostenanteil darstellt – mit Platz 3 auf dem Siegerpodest der teuersten Länder in der EU? Was haben die Österreicher davon, dass sie jährlich mehr als 1 Million Tonnen Papier, Glas, Leichtverpackungen und Metalle trennen beziehungsweise zu den Containern schleppen?
Warum erhalten wir Konsumenten dafür keine Anerkennung in Form niedrigerer Preise ?

Kampf um den Müll

Angeblich haben die in diesem Bereich tätigen Unternehmen die heile Umwelt und die Nachhaltigkeit im Blick, sind Wohltäter an der Gesellschaft. Warum aber gibt es in etlichen Gemeinden Österreichs Konflikte, wer die Sammelbehälter abholen und deren Inhalt verwerten darf? Der ist nämlich Geld wert, mehr als alle Olympia-Medaillen der Geschichte und der Zukunft. Wird nicht auch bei uns dem Recycling-Geschäft nur ein Umwelt-Mascherl umgehängt?

Damit wären wir bei Aspekt Nummer 3, der Sache mit „frei von… (Quecksilber)“.

"Frei von“ … stark im Kommen

"Laktosefrei“, „frei von Gluten“, „fruktosefrei“ sind Produktversprechen, die dem Konsumenten heute beim Gang durch die Supermärkte entgegenspringen wie die Athleten beim Hürdenlauf. Früher galt die umgekehrte Werbetaktik als umsatzfördernd: „Mit extra Vitamin C“, „mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren“ usw. – setzen Hersteller und Handel nunmehr mit Erfolg (auch) auf die Kehrseite der Medaille, das „frei von…“.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • @chris 1976
    von NETclub50plus am 17.08.2016 um 20:48
    "Mit dem Sammelbegriff Bronzen werden Legierungen mit mindestens 60 Prozent Kupfer bezeichnet, soweit sie NICHT durch den Hauptlegierungszusatz ZINK den Messingen zuzuordnen sind." Zink ist aber der Hauptlegierungszusatz der "Bronze"medaillen, die nach dieser Definition somit keine Bronze sein dürfte. Sollen wir aber keine größeren Sorgen haben ... :-) (https://de.wikipedia.org/wiki/Bronze#Zinnbronzen)
  • "Bronze-Ehrenzeichen sind aus Messing"
    von chris1976 am 17.08.2016 um 19:00
    Bronze und Messing haben eines gemeinsam, es sind Legierungen, die hauptsächlich aus Kupfer bestehen.