KONSUMENT.AT - Online-Vertragsservice - Vertragsassistenten prüfen rechtlichen Hintergrund nicht

Online-Vertragsservice

Hilfe im Abo-Dschungel

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2015 veröffentlicht: 26.11.2015

Inhalt

Vertragsassistenten prüfen rechtlichen Hintergrund nicht

Zu Unrecht, wie sich bei der Überprüfung des Falles durch das EVZ zeigte. Nach österreichischer Judikatur wäre die Verlängerung der Laufzeit nämlich von vornherein nicht rechtsgültig gewesen. "Im Gegensatz zu Deutschland hätte der Kunde in Österreich nämlich in einem gesonderten Schreiben über die Verlängerung informiert werden müssen", sagt Andreas Herrmann und macht auf ein grundsätzliches Problem im Zusammenhang mit der Nutzung von Online-Vertragsassistenten aufmerksam: "Die Anbieter kümmern sich lediglich um die vom Kunden gewünschte Kündigung, den rechtlichen Hintergrund überprüfen sie dabei nicht."

EVZ konnte Vertragsverlängerung annullieren

Im geschilderten Fall der Reiseversicherung konnte das EVZ im Nachhinein die Annullierung der Vertragsverlängerung erwirken. Der Kunde bekam sein Geld zurück. Ebenfalls vor einem Problem steht der Nutzer von Online-Vertragsassistenten, wenn er es mit Abzockerfirmen zu tun hat.

"Unseriöse Anbieter pflegen Kündigungen zu ignorieren. Die Kunden denken, alles sei erledigt, und fallen aus allen Wolken, wenn sie plötzlich eine Mahnung oder Post von einem Inkassobüro erhalten. Auch hier kann der Vertragsassistent keine Unterstützung anbieten und die Konsumenten müssen diese Angelegenheit selber ausbaden", warnt Herrmann. In den letzten Monaten sieht sich das EVZ zunehmend mit derartigen oder ähnlichen Fällen konfrontiert. "Betroffene können sich gerne an uns wenden, wir sind bemüht, eine Lösung zu finden", sagt Herrmann.

EVZ und VKI intervenieren

Der Experte empfiehlt, im Zweifelsfall und jedenfalls vor der Einzahlung von Gebühren den Vertrag überprüfen zu lassen: beim EVZ, wenn es sich um einen Vertragspartner im europäischen Ausland handelt; für Verträge mit österreichischen Firmen beim Beratungszentrum des VKI. Darüber hinaus intervenieren wir auch für geschädigte Kunden bei den betreffenden Firmen.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen