KONSUMENT.AT - Preisabsprachen: Bußgeldmillionen - 68 Millionen (!) Euro an Bußgeldern

Preisabsprachen: Bußgeldmillionen

Lebensmittel-Einzelhandel

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2019 veröffentlicht: 29.08.2019

Inhalt

Fast 68 Millionen (!) Euro an Bußgeldern hat die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) seit 2013 wegen Preisabsprachen im Lebensmittel-Einzelhandel erwirkt, berichtet das Handelsmagazin „Cash“.

Zu den größten Sündern zählen SPAR und REWE (mit jeweils zweistelligen Millionenbeträgen), auch Rauch Fruchtsäfte und Berglandmilch sind im Klub der "Bußgeld-Millionäre". Nähere Informationen: Bundeswettbewerbsbehörde

Lesen Sie auch: Kartelle: Preisabsprachen 4/2015

 

 

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen