KONSUMENT.AT - Preisvergleich: Österreich - Deutschland - Gravierende Unterschiede

Preisvergleich: Österreich - Deutschland

Kleiner Markt, großer Preis

Seite 10 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2011 veröffentlicht: 23.11.2011, aktualisiert: 22.03.2018

Inhalt

Gravierende Unterschiede

Vor allem bei Lebensmitteln und Kleidung liegen die Preisniveaus in Europa weit auseinander.
(Mittelwert = 100; ausgewählte Länder aus insgesamt 37 europäischen Ländern)

Land Lebensmittel und alkoholfreie Getränke Kleidung Unterhaltungselektronik
Norwegen 165 138 117
Schweiz 149 126 103
Dänemark 136 125 100
Irland 120 95 94
Schweden 116 126 115
Luxemburg 116 105 96
Belgien 115 115 103
Österreich 115 103 102
Finnland 100 122 106
Island 100 135 153
Deutschland 110 104 96
Frankreich 109 107 103
Italien 106 101 106
Großbritannien 102 89 98
Niederlande 96 102 98
Ungarn 81 85 99
Litauen 72 98 97
Polen 70 96 91
Rumänien 67 94 96
Bulgarien 66 75 89

 Quelle: Statistisches Amt der Europäischen Union (Eurostat) 2010

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
130 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Österreich-Zuschlag auch bei Möbel
    von haraldhuber am 02.03.2013 um 21:18
    Der Barhocker "Fitzgerald" kostet auf home24.de €69,99, auf home24.at jedoch €135,00. Also fast das Doppelte! Es handelt sich jedoch lt. Impressum um die gleiche Firma.
  • Auch bei Baustoffen
    von REDAKTION am 18.06.2012 um 12:21

    Ein Leser hat uns ein weiteres Beispiel genannt: Nicht nur im Lebensmittelhandel gibt es beträchtliche Preisunterschiede zwischen Österreich und Deutschland - scheinbar auch im Baustoffhandel. Weil ich gerade meinen Garten umgestalte, bin ich auf folgendes Beispiel gestoßenn: Rasengittersteine aus Beton (30x60x8cm = 4,17 Stück pro m²) Hornbach (Österreich):2,99 pro Stück Hornbach (Deutschland):1,49 pro Stück Bei einer Fläche von 100m² kosten die selben Steine in Österreich: 1246,83 Euro Deutschland: 621,33 Euro Zwar gibt es in Österreich und Deutschland verschiedene Hersteller für diese Betonsteine - Qualität und Format sind aber standardisiert. Ein Preisunterschied von 50% ist daher für das gleiche Produkt unter keinen Umständen zu rechtfertigen. Gerade bei diesen kleinteiligen Produkten - die in Stück und nicht in Quadratmeter verrechent werden, kann der Handel schnell den Preis erhöhen. Was am ersten Blick nicht Viel ist - summiert sich bei ensprechender Menge aber schnell. Ich kann mir vorstellen das diese Praxis für mehrere Produkte im Baustoffhandel zutrifft und Hornbach sicher nicht die einzige Kette ist die in Österreich die Preise erhöht. Redaktion KONSUMENT

  • Hagebau: Kinderhaus Tobi
    von roteskaeppchen am 18.03.2012 um 20:03
    Das Kinderhaus Tobi kostet bei Hagebau Deutschland 399.- Hagebau Österreich preist es neuerdings im 549.- an! =fast 40% Preisaufschlag für uns Ösis...
  • Zinsunterschiede
    von paul99 am 27.01.2012 um 12:26
    Auch ein schönes, und mir völlig unverständliches Beispiel: http://www.atbank.at/ (2,55% Tagesgeld, 2,80% Festgeld 2 Jahre) http://www.atbank.de/ (2,70% Tagesgeld, 3,45% Festgeld 2 Jahre) Die beiden Webseiten scheinen auf den ersten Blick bis auf die Zinssätze völlig gleich zu sein. Darüber hinaus handelt es sich um eine niederländische Bank, was den Unterschied in AT und DE erst recht nicht erklärt.
  • Zinsunterschiede
    von paul99 am 27.01.2012 um 10:01
    Auch ein schönes, und mir völlig unverständliches Beispiel: http://www.atbank.at/ (2,55% Tagesgeld, 2,80% Festgeld 2 Jahre) http://www.atbank.de/ (2,70% Tagesgeld, 3,45% Festgeld 2 Jahre) Die beiden Webseiten scheinen auf den ersten Blick bis auf die Zinssätze völlig gleich zu sein. Darüber hinaus handelt es sich um eine niederländische Bank, was den Unterschied in AT und DE erst recht nicht erklärt.