Walbusch: Hemden

Für Österreicher teurer

Seite 2 von 2

KONSUMENT 6/2011 veröffentlicht: 19.04.2011

Inhalt

Stellungnahme von Walbusch

Walbusch meinte dazu:

"Wir können es gut nachvollziehen, dass unsere abweichenden Preise als ungerecht angesehen werden können. Eine Tochtergesellschaft mit eigenem Kundenservice und eigener Geschäftsführung in Österreich bedeutet für österreichische Kunden wesentliche administrative Vorteile, allerdings auch, dass unseren Preisen andere länderspezifische Kalkulationen zu Grunde liegen. So müssen wir die durch diesen Service entstehenden Aufwände, wie Logistikkosten und Mengennachteile, berücksichtigen und natürlich eine andere Gebühren- und Kostensituation in Österreich zur Kenntnis nehmen, die nicht unwesentlich zur Kostensteigerung beiträgt. Die etwas höhere Mehrwertsteuer ist dabei nur ein sehr kleiner Mosaikstein von vielen. So möchte wir auch auf höhere Lohnnebenkosten verweisen. Leider sind es die vielen Einzelpositionen, die in der Summe die höheren Verkaufspreise erforderlich machen."

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
41 Stimmen
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!