KONSUMENT.AT - Reisproduktion - VKI-TIPPS

Reisproduktion

Hoher Preis

Seite 4 von 4

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

VKI-TIPPS

  • Kaufen Sie fair gehandelten Reis aus kontrolliert biologischem Anbau. Achten Sie auf das Fairtrade-Gütesiegel und auf Bio-Gütezeichen wie z.B. das AMA-Biozeichen oder das EU-Bio-Logo. Reis aus Österreich gibt es z.B. von Österreis oder Ja! Natürlich.
  • Probieren Sie verschiedene Getreidesorten, z.B. Dinkelreis oder Zartweizen, als Alternative zu Reis. Hier gibt es eine große Auswahl heimischer Anbieter mit verschiedenen Sorten.
  • Fragen Sie im Geschäft nach Wildreissorten oder Bergreis (Trockenreis). Diese Reissorten sind zwar etwas teurer, die Anbaumethoden sind jedoch umweltschonender.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen