KONSUMENT.AT - Schneeschuhe - Zusammenfassung

Schneeschuhe

Auf Yetis Spuren

Seite 8 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2013 veröffentlicht: 19.11.2013

Inhalt

Schneeschuhe: Zusammenfassung

  • Auswahl. Welcher Schneeschuh für Sie passt, hängt vor allem davon ab, ob Sie gemütlich durch den verschneiten Wald wandern oder im Hochgebirge unterwegs sind.
  • Anprobe. Wie gut Sie mit einem Schneeschuh zurechtkommen, zeigt sich schon im Geschäft. Plagen Sie sich bereits hier mit der Bindung, kann es im Gelände bei tiefen Temperaturen und klammen Fingern nur noch schlimmer werden.
  • Mit Biss. Harschkrallen sorgen für griffigen Halt in steilerem Gelände und bei harten bis eisigen Bodenverhältnissen. Sie sind aber kein Ersatz für Steigeisen!
  • Einfacher. Eine Steighilfe ist nicht unbedingt nötig, erleichtert aber den Aufstieg. Am besten sind jene Systeme, die sich mit dem Stock bedienen lassen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
34 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Hofer
    von REDAKTION am 25.11.2013 um 13:51
    Sie haben Recht: Das ist uns leider durchgerutscht. Der Schneeschuh von Hofer gehört zwar im Vergleich zu den eher schweren Schuhen, ist aber nicht der schwerste. Wir haben diese Unschärfe im Steckbrief und in der Tabelle umgehend korrigiert. Ihr KONSUMENT-Team
  • Hofer Schneeschuh
    von Heribert M. am 24.11.2013 um 20:56
    Habe voriges Jahr den Schneeschuh von Hofer gekauft und bin als Neueinsteiger nach ein paar eher kleineren Wanderungen ganz zufrieden damit. Was ich am Test nicht verstehe: das angegebene Gewicht ist bei allen Schuhen fast gleich, aber beim Hofer-Schuh steht "sehr schwerer Schuh"?