KONSUMENT.AT - Skihelme - Testkriterien

Skihelme

Im Visier

Seite 12 von 14

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2014 veröffentlicht: 20.11.2014, aktualisiert: 24.04.2015

Inhalt

Testkriterien

Im Test: Zehn Skihelme für Erwachsene mit Visier, die zwischen 150 und 400 Euro kosten. Es wurde sowohl eine technische Prüfung im Labor als auch eine praktische Prüfung beim Fahren auf der Piste durchgeführt. Zudem wurden alle Helme auf Schadstoffe getestet und die Bedienungsanleitungen überprüft.

Technische Prüfung

Die Überprüfung der Stoßdämpfung, der Durchdringungsfestigkeit (erhöhte Anforderung nach Helmklasse A), der Wirksamkeit des Haltesystems nach vorne und nach hinten sowie des Sichtfeldes erfolgte in Anlehnung an die EN 1077.

Die Reißkraft des Kinnriemens wurde in Anlehnung an EN 13087-5 Pkt. 5.2.3.1 beurteilt. Bei einer Kraft zwischen 500 bis 1000 N musste sich das Halterungssystem öffnen.

Bei der Prüfung der Geräuschwahrnehmung wurden den Probanden im schallarmen Raum Sinustöne unterschiedlicher Frequenz mit ansteigender Lautstärke zugespielt. War das Signal für die Testpersonen eindeutig wahrnehmbar, wurde der Zuspielpegel registriert. Für die Untersuchungen wurden die Messungen mit und ohne Helm durchgeführt. Die Differenz der Signalwahrnehmbarkeit ergab die akustische Dämmung des jeweiligen Helmes.

Das Innenfutter wurde entsprechend EN ISO 20344 Pkt. 6.12 hinsichtlich des Abriebwiderstandes geprüft. Die Materialien wurden in nassem Zustand 12.800 Zyklen und in trockenem Zustand 25.600 Zyklen ausgesetzt. Die Verarbeitung von Helmschale, Innenmaterial, Nähten und Riemenbefestigung, das Wechseln des Innenfutters sowie das Visier wurden beurteilt.

Die Ermittlung der Lichtdurchlässigkeit wurde im UV-Bereich und im sichtbaren Bereich mittels Spektralphotometer in Prozent im Bereich zwischen 380 und 780 nm durchgeführt.

Für den Schlagtest erfolgte die Prüfung nach zweistündiger Lagerung bei –10  C mittels Montage auf einem Prüfkopf, Aufschlag eines Fallpendels mit 1,2 kN.

Die mechanische Beständigkeit der Scheibenoberfläche wurde durch Bewegen eines Bleistiftes der Härte H 4 über die Scheibe mit steigenden Gewichten (bis 240 g) geprüft.

Bedienungsanleitung

Sechs Personen bewerteten die Bedienungsanleitung u.a. hinsichtlich Lesbarkeit und Gestaltung, Gliederung, des logischen Aufbaus und der Vollständigkeit sowie betreffend Hinweise zu Verwendung, Pflege und Wartung von Helm und Visier. Weiters wurde die Kennzeichnung am Helm entsprechend EN 1077 Pkt. 6 überprüft.

Praktische Prüfung

Die Beurteilung der Handhabung erfolgte durch sechs Personen anhand eines Fragebogens. Bewertet wurden u.a. das Anpassen des Helms, Aufsetzen und Abnehmen, die Passform und Rutschfestigkeit, der Tragekomfort, die Geräuschwahrnehmung und die Belüftung. Ebenso beurteilt wurden die Handhabung des Visiers ohne und bei aufgesetzter Bügelbrille, das Sichtempfinden und Beeinträchtigungen im Sichtfeld sowie der Visiertausch.

Schadstoffe

Geprüft wurden das Helm-Innenmatrial und der Visier-Schaumstoff auf polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Weichmacher (Phthalate), Flammschutzmittel und phenolische Verbindungen. Der Schaumstoff wurde vom Visier und das Innenmaterial aus dem Helm abgelöst, in einem Lösungsmittel extrahiert und mittels GC-MS (Gaschromatographie mit Massenspektrometrie) analysiert.

Abwertungen

Das Testurteil kann nur eine halbe Note besser sein als die technische Prüfung. Ist das Urteil beim Helm „weniger zufriedenstellend“, kann die technische Prüfung nur eine halbe Note besser sein. Ist die Stoßdämpung „weniger zufriedenstellend“, kann das Urteil beim Helm nicht besser sein. Ist das Haltesystem „weniger zufriedenstellend“, kann das Urteil beim Helm nur eine Note besser sein. Ist die Festigkeit „weniger zufriedenstellend“, kann das Haltesystem nicht besser sein. Ist die Reißkraft „nicht zufriedenstellend“, kann die Festigkeit nur eine Note besser sein. Ist der UV-Schutz „weniger zufriedenstellend“, kann das Urteil beim Visier nicht besser sein.

Die Schadstoffe können nicht besser sein als das schlechteste Einzelurteil. Sind die Schadstoffe „weniger zufriedenstellend“, kann das Testurteil nur um eine Note besser sein.
 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
42 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Weitere Skihelme
    von REDAKTION am 21.01.2015 um 11:47

    Wir haben die Ergebnisse der nachgetesteten Helme in den Testbericht und in die Testtabelle eingetragen.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • 4 weitere ??? Skihelme mit integriertem Visier
    von vacrn01 am 20.01.2015 um 13:20
    Gibt es bereits den Test der zusätzlichen Skihelme? MfG
  • Vier weitere Skihelme
    von REDAKTION am 09.12.2014 um 16:57
    Derzeit sind wir noch am Testen der vier weiteren Helme. Da die Untersuchungen umfangreich sind und neben der technischen Prüfung auch ein Praxistest durchgeführt wird, liegen die endgültigen Ergebnisse vermutlich erst nach Weihnachten vor. Ihr KONSUMENT-Team
  • 4 weitere ??? Skihelme mit integriertem Visier
    von Hansi1951 am 08.12.2014 um 12:17
    Wo finde ich die weiteren 4 Test Skihelme mit integriertem Visier ? Gruß Kurz Hans