Autokindersitze

Jetzt getestet

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2016 veröffentlicht: 27.10.2016, aktualisiert: 01.06.2017

Inhalt

Autokindersitze im Test: Auffällig viele Schwächen beim Crashtest offenbarte die jüngste Testserie. - Dieser Test ist nur online und nicht im Heft erschienen.

In unserem Test finden Sie:

  • Cosatto - Hug Isofix
  • Cybex - Aton Q i-Size
  • Cybex - Aton Q i-Size mit Base Q i-Size
  • Cybex - Sirona M2 i-Size
  • Diono - Radian 5
  • Hema - Doorgroei
  • Hema - Junior
  • Jané - Quartz
  • Joie - i-Anchor Advance mit i-Base Advance
  • Kiddy - Phoenixfix 3
  • Maxi-Cosi - Rubi XP
  • Nania - BeFix SP
  • Nania - BeLine SP Luxe
  • Nuna - Rebl
  • Recaro - Optia mit Fix Basis
  • Recaro - Zero.1

In der Testtabelle finden Sie Angaben zu: ECE-Normgruppe, Gewicht, Sitzrichtung, Anschnallen des Kindes, Ruheposition, Sitzbefestigung mit Gurt oder Isofix, Stützfuß, Top Tether, Sicherheit bei Front-, Seitenaufprall, Sitzkonstruktion, Schutz vor Fehlbedienung, Einbau, Anschnallen, Größenanpassung, Bedienungsanleitung, Reinigung/Verarbeitung, Platz und Komfort für das Kind, Platzbedarf im Fahrzeug, Sitzposition, Schadstoffe: polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Weichmacher (Phthalate), Flammschutzmittel, phenolische Verbindungen, Formaldehyd. - Hier unser Testbericht:


Fast die Hälfte der in der letzten Testserie getesteten Kindersitze weisen bedenkliche Sicherheitsmängel auf. Und erstmals erwischte es auch einen Kindersitz der neuen i-Size-Generation, die nach der Norm ECE R129 zugelassen sind. 16 Modelle standen diesmal auf dem Prüfstand, eines davon wurde zweimal getestet – einmal mit und einmal ohne Isofix-Basis (Cybex Aton). Der Test umfasst Autokindersitze aus allen fünf Gewichtsklassen von 0 bis III (ECE R44/04) und nach ECE R129 zugelassene Produkte bis 105 cm Körpergröße.

Abwertung beim Frontcrash

Große Probleme hatten die Testkandidaten mit dem Frontalcrashtest. Besonders schlecht schnitten der Recaro Optia mit Fix-Basis (Gruppe I) und der Nuna Rebl (i-Size) ab. Der Recaro Optia löste sich von der Isofixbasis und flog mitsamt dem Dummy nach vorne. Das stellt nicht nur eine Gefahr für das Leben des im Sitz befestigten Kindes dar, sondern auch für das Leben von Fahrer bzw. Beifahrer. Der Anbieter hat darauf reagiert: Er bietet einen kostenlosen Austausch an. Nähere Informationen sowie ein Video des Crashtests finden Sie hier  http://vki.at/kindersitz-recaro-optia

Komplettausfall Nuna Rebl

Der zweite Komplettausfall betraf den Nuna Rebl: Hier versagte der in der Sitzstruktur verbaute Rohrrahmen und die Sitzschale klappte mitsamt Dummy nach vorne. Es ist der erste Autokindersitz der neuen Generation (i-Size), der einen so eklatanten Sicherheitsmangel aufweist. Bisher hatten die i-Size-Sitze in den Tests immer positiv überrascht. Vier weitere Kindersitze bieten wenig Schutz bei einem Frontalaufprall, kamen allerdings mit einem „weniger zufriedenstellend“ davon. Beim Seitenaufpralltest fiel hingegen kein Autokindersitz durch, die schlechteste Bewertungsnote war „durchschnittlich“. Dies ist umso erfreulicher, als dieser Crashtest für die nach der älteren Norm ECE R44/04 zugelassen sind, gar nicht vorgeschrieben ist.

Handhabung meist ok

Bei der Handhabung gab es nur einen großen Patzer: Er betrifft den Diono Radian 5, der auch den Frontalaufprall nur „weniger zufriedenstellend“ meisterte. Dieser Sitz, der für ein Körpergewicht bis 25 kg geeignet sein soll, scheitert gerade an dieser Vielfalt. Je nach Gewicht des Kindes gibt es unterschiedliche Einbauarten und verschiedene lose Zusatzteile. Dadurch ist die Gefahr einer Fehlbedienung sehr hoch. Die Laientester waren mit der Handhabung, vor allem mit dem Anschnallen, Großteils überfordert. Ein korrektes Spannen des Hosenträgergurtes ist zwar im Labor, nicht aber in der Praxis möglich, weil ein viel zu hoher Kraftaufwand dafür erforderlich ist.

Ergonomie und Schadstoffe

Die Prüfgruppen Ergonomie und Schadstoffe konnten fast ohne negative Einzelbewertungen abgeschlossen werden. Nur der bereits erwähnte Autokindersitz Diono Radian 5 fiel auch hier aus der Reihe: Beim rückwärts gerichteten Einbau wird zu viel Platz benötigt.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Cybex Aton Q i-Size, Cybex Aton Q i-Size mit Base Q i-Size, Cybex Sirona M2 i-Size, Recaro Zero.1, Joie i-Anchor Advance mit i-Base Advance, Nuna Rebl, Diono Radian 5, Kiddy Phoenixfix 3, Maxi-Cosi Rubi XP, Recaro Optia mit Fix Basis, Cosatto Hug Isofix, Hema Doorgroei, Nania BeLine SP Luxe, Jané Quartz, Hema Junior, Nania BeFix SP, BeSafe iZi Go Modular i-Size, BeSafe iZi Go Modular i-Size mit i-Size Basis, Kiddy Evo-Luna i-Size, Joie i-Gemm, Joie i-Gemm mit i-Size Basis, Kiddy Evo-Lunafix, Maxi-Cosi Citi, Concord Reverso.Plus, Hauck Varioguard Plus, Nania Revo, Kiwy SF01 Q-Fix, Chicco Seat-Up 012, BeSafe iZi Kid X2 iSize, Recaro Optiafix, Britax Römer King II, BeSafe iZi Modular i-Size mit i-Size Basis, Chicco Oasys 1 Evo Isofix, Joie Transcend, Britax Römer Advansafix II Sict, Britax Römer Kidfix II XP Sict, Britax Römer Kidfix II XP, Joie Duallo, Maxi-Cosi Rodifix Airprotect, Britax Römer Discovery SL, Migo Sirius mit Isofix-Basis Solar, Migo Sirius, Maxi-Cosi Pebble Plus, Maxi-Cosi Pebble Plus mit 2wayFix Basis, Graco SnugFix mit SnugFix Isofix-Basis, Graco SnugFix, Simple Parenting Doona+, Simple Parenting Doona+ mit Isofix-Basis, Cybex Aton 4, Cybex Aton 4 mit Aton Base 2, Cybex Aton 4 mit Aton Base 2-fix, Cosatto Hold, Cosatto Hold mit Basis, Cosatto Hold mit Isofix-Basis, Concord Reverso, Joie i-Anchor mit i-AnchorFix Basis, Britax Römer King II LS, Maxi-Cosi Tobi, Peg Pérego Viaggio1 Duo-Fix K TT Isofix, Joie Trillo Shield, Recaro Young Sport Hero, Kiddy Smartfix, Britax Römer Kid II, Britax Römer Kidfix SL

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
14 Stimmen

Kommentare

  • i-Size
    von REDAKTION am 12.12.2016 um 10:14
    Wir fassen alle i-Size-Modelle in einer Produktgruppe zusammen (bis 105 cm Körpergröße). Somit kann der Konsument bei der Online-Tabelle die Produktgruppe auswählen und sich alle i-Size-Modelle auf einen Blick anzeigen lassen. Die Hersteller bieten i-Size bis 75/83/85/105 cm an. Die Zusammenfassung in einer Produktgruppe ist durchaus sinnvoll, da es sonst zu viele Gruppierungen gibt. Und einstweilen ist die Menge an i-Size-Modellen noch überschaubar. Beim einzelnen Modell ist dann der genau entsprechende Größenbereich angegeben (z.B. 45-75 cm). Ihr Konsument-Team
  • i-Size (bis 105 cm Körpergröße) vs. Körpergröße von bis
    von DomenikaStoiser am 08.12.2016 um 20:23
    Die Angaben widersprechen sich bei den Produkten: Cybex A9|Cybex A9|Joie A9|BeSafe A10|Joie A9|BeSafe A10 Aton Q i-Size mit Base Q i-Size|Aton Q i-Size|i-Gemm|iZi Go Modular i-Size|i-Gemm mit i-Size Basis|iZi Go Modular i-Size mit i-Size Basis
  • Reihung
    von REDAKTION am 21.11.2016 um 10:09
    In der Tabelle sind mehrere Gruppen von Sitzen dargestellt, die man natürlich nicht vergleichen kann. Die Reihung innerhalb einer Gruppe ist sehr wohl nach dem Testurteil erfolgt. Ihr Konsument-Team
  • Tabelle Sortierung
    von eb311 am 19.11.2016 um 18:49
    Hallo Konsument, schade dass die Tabelle nicht nach dem Ergebnis (gut bis nicht zufriedenstellend) sortiert ist...
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo