KONSUMENT.AT - Smartphones: Produzenten im Ethik-Test - Hersteller-Vergleich: Soziales, Umwelt, Transparenz

Smartphones: Produzenten im Ethik-Test

Fair ist schwer

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2021 veröffentlicht: 18.11.2021

Inhalt

Trotz schöner Worte in den Leitlinien der Großkonzerne bleiben die Bedingungen in deren Lieferketten undurchsichtig. Nischenhersteller geben die grüne Richtung vor.

Smartphones: Produktionsbedingungen (Bild: Pixparts / Shutterstock.com)

Produktionsbedingungen und Umweltauswirkungen - Folgende Handy-Anbieter haben wir einem Ethik-Test unterzogen:

  • Apple
  • Fairphone
  • Google
  • Huawei
  • Nokia
  • Samsung
  • Shiftphone
  • Sony
  • Xiaomi

Unsere Testtabelle enthält Infos und Bewertungen zu: UNTERNEHMENSPOLITIK, SOZIALES & UMWELT (Lieferkette, Rohstoffgewinnung, Endmontage), TRANSPARENZ (Antwortverhalten, Rückverfolgbarkeit), Land Endmontage, Rückverfolgung ausgewählter Komponenten, Rückverfolgung Rohstoffe Kobalt &Lithium, Besuch der Endmontage, Fragebogen beantwortet


Werbesprüche und Realität

Ein hochwertiges Produkt auf den Markt zu bringen, ist nicht ausreichend. Immer mehr Menschen legen auch auf faire und nachhaltige Produktionsbedingungen Wert. Die führenden Hersteller – im konkreten Fall von Smartphones – haben längst erkannt, dass sie auch ethische Grundsätze erfüllen müssen.

"Wir tun das Richtige, auch wenn es nicht leicht ist", formulierte es kurz und prägnant der oberste Apple-Boss (CEO) Tim Cook. Wie sich bei näherer Überprüfung herausstellen sollte, ist die Sache offenbar um einiges komplizierter, als Herr Cook es sich vorstellen mag.

Ethik-Test: Zwei Vorreiter

In einem aktuellen Test, den die Stiftung Warentest durchgeführt hat, wurde die unternehmerische Verantwortung von sieben bekannten Smartphone-Herstellern auf den Prüfstand gehoben. Ergänzt wurde die Auswahl durch zwei kleine Anbieter, die durch ihre hohen Ansprüche an Fairness und Nachhaltigkeit in einer (zugegeben kleinen) Fangemeinde bekannt geworden sind: Fairphone aus den Niederlanden sowie Shiftphone aus Deutschland.

Google, Huawei, Sony, ... enttäuschen

Test-Ergebnis: Die beiden Nischenproduzenten liegen tatsächlich weit vor den Riesenkonzernen, wobei die Marktführer Samsung und Apple immerhin auf eine gute Unternehmenspolitik verweisen können. Der Rest, von Google bis Xiaomi, ließ kein nennenswertes Sozial- oder Umweltengagement erkennen.

Wo sind die Belege?

Die Vorgehensweise: An alle Anbieter wurden Fragebögen ausgesandt, in denen die sozialen und ökologischen Leitlinien des Unternehmens sowie die Vorgaben an die Lieferkette und die Rohstoffgewinnung erläutert werden sollten. Anhand eines exemplarisch ausgewählten Smartphones (z.B. das iPhone 12 Pro Max im Fall Apple) sollten sie darlegen und durch Belege nachweisen, wie sie die Sozial- und Umwelt-Vorgaben entlang der Wertschöpfungskette umsetzen und kontrollieren.

Lesen Sie auch unseren aktuellen Test: Smartphones 12/2021 .

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Fairphone 3 +, Shiftphone SHIFT6mq, Samsung Galaxy S21 Ultra 5G , Apple iPhone 12 Pro Max , Google Pixel 5, Huawei Mate 40 Pro, Nokia 8.3 5G , Sony Xperia 5 II, Xiaomi Mi 11

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen