KONSUMENT.AT - Matratze: Bodyguard - Was macht das Modell von bett1.de so erfolgreich?

Matratze: Bodyguard

Schlaf gut!

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2019 veröffentlicht: 19.07.2019, aktualisiert: 29.08.2019

Inhalt

TEST Matratze. Das Modell Bodyguard des deutschen Matratzenherstellers bett1.de ist seit mehr als vier Jahren Dauertestsieger. Was macht das Modell so erfolgreich?

Matratze Bodyguard (Foto: bett1.de)

"Die beste jemals getestete Matratze", so bewirbt Hersteller und Händler bett1.de sein Produkt Bodyguard. Die Werbung bezieht sich auf die Testergebnisse unseres Kooperationspartners Stiftung Warentest. Die Qualität der nur im Internet erhältlichen Matratzen des deutschen Anbieters bett1.de ist unerreicht, und das seit Mai 2015. Damals wurde die Bodyguard zum ersten Mal getestet.

Rückenschläfer und Seitenschläfer

Auf der Matratze aus Polyurethanschaum liegen alle Körpertypen gut: große, schwere Menschen genauso wie kleine, leichte. Rückenschläfer genauso wie Seitenschläfer. Die Matratze stützt alle gut ab. ­Daran ändert sich auch mit den Jahren ­wenig: Im Labor simulierte eine 140-Kilo-Walze eine Verwendung von acht Jahren. Ergebnis: Die Schlafunterlage von bett1 verliert kaum Höhe und bleibt lange in Form.

Das Modell Bodyguard ist in verschiedenen Größen erhältlich. Getestet wurde die Matratzen­größe 90x200 Zentimeter. Die Ergebnisse beziehen sich alle auf diese Abmessung. 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Bett1.de Bodyguard

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.
WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
225 Stimmen

Kommentare

  • Bodyguard weich
    von REDAKTION am 02.01.2020 um 08:18
    Die Ergebnisse sind nicht 1:1 übertragbar. "Bodyguard weich" schneidet zwar insgesamt ebenfalls mit "gut" ab, die Gesamtnote fällt allerdings gut eine halbe Note schlechter aus. Das weiche Modell stützt nicht jeden Körpertyp in jeder Lage gut ab. Große und schwere Personen liegen auf dem Rücken lediglich durchschnittlich. Leichtere Personen, die nicht so groß sind, haben einen guten Liegekomfort, auch in der Seiten­lage. Geprüft wurde dabei allerdings die auf laut Anbieter „weiche“ Seite, nicht getestet wurde die laut Anbieter „sehr weiche“ Seite. Auch bezüglich Haltbarkeit, Bezug und Handhabung fällt "Bodyguard weich" ein wenig hinter das Normalmodell zurück.
  • Bodyguard weich
    von MartinaS01 am 24.12.2019 um 23:07
    Bett1.at bietet auch eine Bodyguard weich mit einer sehr weichen und weichen Seite an. Würde dieses Modell auch getestet? Können die guten Testergebnisse auch hier angenommen werden?
  • Versandkosten
    von REDAKTION am 20.08.2019 um 16:03
    Inzwischen hat sich der Hersteller nochmals bei uns gemeldet. Er erklärt nun, dass der Versand von Kissen und Topper nach Österreich kostenlos sei. Lediglich pro Matratze würden 8.95 Euro Versandkosten anfallen.
  • Lattenrost
    von REDAKTION am 20.08.2019 um 15:59
    Laut Einschätzung von Experten benötigt eine Matratze mit guten Liegeeigenschaften keinen speziellen Lattenrost. Je nach Ausführung und Matratzendicke übernimmt die Matratze zwischen 60 bis 80% der Abstützfunktion. Der Kauf eines teuren Lattenrostes sollte deshalb gut überlegt sein. Bei sehr dünnen Matratzen, hat der Lattenrost allerdings eine entscheidendere Funktion.

  • Lattenrost
    von Vielfarben am 10.08.2019 um 20:36
    Der Anbieter bietet zur Matratze auch einen flexiblen Lattenrost an. Ist ein Lattenrost zu dieser Matratze empfehlenswert? Es gibt ja einen Test von der Stiftung Warentest, die zu dem Schluss kommt, das viele teure Lattenroste nicht ihr Geld wert sind und ein starrer Lattenrost auch eine Option ist. Was meinen Sie?