KONSUMENT.AT - Akku- und Bodenstaubsauger - Test: AEG, Bosch, Dyson, Kärcher, Miele, Philips, Vorwerk, ...

Akku- und Bodenstaubsauger

Freiheit versus Ausdauer

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 3/2021 veröffentlicht: 19.02.2021

Inhalt

Geräte ohne und mit Kabel im direkten ­Vergleich. Abhängig vom Einsatz­bereich hat jede Ausführung Stärken und Schwächen.

Bild: Peter-Kotoff / shutterstock.com

Diese Akku- und Bodenstaubsauger finden Sie in unserem Vergleich:

BODENSTAUBSAUGER MIT BEUTEL

  • AEG VX82-1-ALR
  • Grundig VCC 5850 A
  • Hoover TX63SE 011 Telios Extra

BODENSTAUBSAUGER OHNE BEUTEL

  • Bosch BGC41X36
  • Fakir Filter Pro
  • Kärcher DS 6 Premium
  • Philips XB9154/09
  • Rowenta RO7274

HANDSTAUBSAUGER MIT BEUTEL

  • Vorwerk Kobold VK200 Handstaubsauger

AKKUSTAUBSAUGER

  • Bosch BSS81POW1
  • Dyson V11 SV17
  • Black + Decker BHFEV 362D
  • Fakir Starky Premium HSA 800
  • Hoover HF522NPW
  • Kärcher VC 5 Cordless Premium
  • Miele Triflex HX1 Pro
  • Philips FC6725/01
  • Rowenta RH9172WO
  • Xiaomi Dreame V10

Unsere Testtabelle informiert über: Ausstattung (Leistung, Gewicht, Aktionsradius, nutzbares Volumen des Staubbehälters, Elektrobürste, Düsen), Saugen (Teppich, Hartboden, Grobgutaufnahme, Ritzen, Ecken und Kanten, Faseraufnahme, Tierhaaraufnahme), Handhabung, Umwelteigenschaften (Staubrückhaltevermögen, Geräusch, Stromverbrauch), Haltbarkeit, Sicherheit, Schadstoffe, ... - Lesen Sie nachfolgend unseren Testbericht.


Kabellose Sauger haben aufgeholt

Noch in unserem Test von 2019 konnten wir Akkustaubsauger nicht guten Gewissens als Alternative zum Bodenstaubsauger empfehlen, sondern bestenfalls als Zweitgerät für zwischendurch. Zwei Gerätegenerationen später ­haben die Kabellosen deutlich aufgeholt, sodass eine direkte Gegenüberstellung erstmals spannende Ergebnisse liefert und die Karten neu mischt.

19 Staubsauger im Test

Die Stiftung Warentest ließ acht Boden­staubsauger (drei mit, fünf ohne Beutel) plus einen Handstaubsauger (mit Beutel) gegen zehn Akkumodelle antreten. Die ­dabei angelegten Prüfkriterien waren weitgehend vergleichbar, nicht zuletzt die Saug­ergebnisse betreffend. Einige Unterschiede sind natürlich bauformbedingt ­gegeben. So lassen sich nur Akkugeräte zum Kleinsauger umbauen, und zwangsläufig fließt auch nur bei ihnen die Bewertung des Akkus ins Gesamturteil mit ein.

Große Unterschiede bei den Akku-Saugern

Beim Blick in die Test-Tabellen fällt auf, dass es unter den Bodenstaubsaugern ausschließlich gute und durchschnittliche Ergebnisse gibt, während die Ergebnisse bei den Akku­saugern sehr durchwachsen sind. Das hat vor allem mit den Saugeigenschaften und/oder dem Staubrückhaltevermögen zu tun. ­

Zwei Akkumodelle erreichten aber Spitzenplätze, einer davon erzielte beim Prüfpunkt "Saugen" sogar das beste Test-Resultat. 

Was sind nun aber die ausschlaggebenden Auswahlkriterien? Wir haben auf der nächsten Seite die wichtigsten Argumente für die Entscheidung zwischen kabelgebunden und kabellos zusammengestellt.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Vorwerk Kobold VK200 Handstaubsauger, AEG VX82-1-ALR, Bosch BGC41X36, Kärcher DS 6 Premium, Fakir Filter Pro, Grundig VCC 5850 A, Rowenta RO7274, Hoover TX63SE 011 Telios Extra, Philips XB9154/09, Bosch BSS81POW1, Dyson V11 SV17, Miele Triflex HX1 Pro, Kärcher VC 5 Cordless Premium, Black + Decker BHFEV 362D, Fakir Starky Premium HSA 800, Philips FC6725/01, Xiaomi Dreame V10, Hoover HF522NPW, Rowenta RH9172WO

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. WARUM ZAHLEN?

Abonnenten melden sich hier an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

58 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

36 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5,80 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
27 Stimmen

Kommentare

  • Dyson V11 SV17
    von Dunkelsteinerwald am 16.03.2021 um 17:41
    Sorry - mein Fehler. Zumindest der Akku-Sauger von Dyson wurde berücksichtigt.
  • Kein Test von Dyson ?
    von Dunkelsteinerwald am 16.03.2021 um 17:06
    Übersehe ich das oder wurde Dyson tatsächlich nicht berücksichtigt ?

    Das finde ich schade. Es hätte mich interessiert, ob die Akku- und Netz-Dysons das halten, was die Werbung verspricht und ob der hohe Preis gerechtfertigt ist.
  • fehlender Sauger
    von stramel93 am 02.03.2021 um 17:29
    Hallo, in der Auswertung wird der Miele als Platz 3 bewertet, in der Tabelle ist dieser nicht gereiht..? LG
  • Aktuelle und Vorjahresmodelle
    von REDAKTION am 23.02.2021 um 09:08
    In der Regel veröffentlichen wir ein Mal pro Jahr die Testergebnisse zu aktuell auf dem Markt befindlichen Modellen. Aus Resourcengründen ist es uns leider nicht möglich zu erheben, welche getesteten Geräte aus dem Vorjahr noch auf dem Markt erhältlich sind. Allfällige Nachtests bereits getesteter Geräte werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt, wenn der Anbieter deutliche Veränderungen am Modell vorgenommen hat. Da unsere Tests dauerhaft online bleiben, finden Sie beim jeweils aktuellen Test in der Spalte "Wir empfehlen auf konsument.at" Verweise auf frühere, zum Thema passsende Tests. Ihr KONSUMENT-Team
  • Korrektur zu meinem Kommentar
    von ctian am 22.02.2021 um 21:18
    Da hat sich bei meinem Erstkommentar ein Fehler eingeschlichen - der Testbericht von 09/2020 war von Konsument.at. Auf diesen ersten Testbericht bin ich jedoch durch ein deutsches Magazin gestoßen, darum meine irrtümliche Annahme, daß dies ein Test in Deutschland war.

    Zurück aber zu meinem Kritikpunkt der leicht abgewandelt weiter Bestand hat: warum werden in einem aktuellen Test zu Akkusaugern einige Modelle nicht mehr angeführt ? Wenn ich den vorigen Bericht nicht über Umwege gelesen hätte, dann fehlt mir eine eventuell passende Alternative zur Auswahl ?

    Auch gibt es im Laufe der Zeit immer wieder leichte Produktverbesserungen. Gute Produkte können schlechter oder besser werden, desgleichen gilt bei einmal schlecht bewerteten Produkten.
    Ein entsprechende Anmerkung auf frühere Tests und warum bestimmte Produkte nicht in die Testauswahl gelangten, wäre zumindest hilfreich.