Verein für Konsumenteninformation (VKI)

Wer wir sind, was wir tun

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 30.12.2009, aktualisiert: 08.01.2018

Inhalt

1 Zeichen für Umwelt, Gesundheit, Qualität

Das Österreichische Umweltzeichen ist Garant für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Mit dem Umweltzeichen werden auf einen Blick Produkte, Tourismusbetriebe und Bildungseinrichtungen erkennbar, die jeweils hohe Anforderungen an Umweltschutz, Gesundheitsvorsorge und Qualität erfüllen.

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) ist von dem für Umweltfragen zuständigen Umweltministerium (BMLFUW) zur Erstellung und Überarbeitung der Umweltzeichen-Richtlinien sowie für das Informationsservice für Interessenten und Umweltzeichen-Betriebe und zur Administration der Lizenzen beauftragt. Außerdem überprüft der VKI sowohl die externen Umweltzeichen-Gutachten als auch die Einhaltung der Kriterien nach der Zeichenvergabe.

Kontrolle der Prüfgutachten

Darüber hinaus unterstützt der VKI das BMLFUW als nationalen "Competent Body" in seinen Agenden für das Europäische Umweltzeichen (Eco-Label). Der VKI ist dabei für die Umsetzung des EU-Umweltzeichens in Österreich verantwortlich, beteiligt sich an der Kriterienerarbeitung und -revision und kontrolliert die Prüfgutachten, die für die Auszeichnung mit dem EU-Ecolabel notwendig sind. 25 Jahre österreichisches Umweltzeichen  

Umweltzeichen für Produkte

Das Österreichische Umweltzeichen für Produkte liefert den KonsumentInnen und BeschafferInnen Informationen über umweltfreundliche Produktalternativen, die auch eine angemessene Gebrauchstauglichkeit und Qualität aufweisen. Produkte mit dem Umweltzeichen müssen daher eine Reihe von strengen Kriterien erfüllen. Deren Einhaltung ist durch ein unabhängiges Gutachten regelmäßig nachzuweisen. Derzeit gibt es über 60 spezifische Umweltzeichen-Richtlinien für Produkte und Dienstleistungen.

... für Tourismusbetriebe

Sowohl Beherbergungsbetriebe, Gastronomiebetriebe als auch Campingplätze können mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet werden. Die Kriterien für die Auszeichnung umfassen dabei alle Umweltaspekte eines Tourismusbetriebs, vom Abfallmanagement, über Energiesparen bis zu gesunder Ernährung und umweltfreundlicher Anreise. Im Mittelpunkt der Auszeichnung von Reiseangeboten stehen eine klimaschonende Mobilität sowie Unterkünfte mit ökologischen und sozialen Mindeststandards.

... für Bildungseinrichtungen

Seit Jänner 2002 gibt es zudem das Österreichische Umweltzeichen für Schulen, initiiert von Umwelt-(BMLFUW) und Bildungsministerium (BMUKK) und seit 2007 auch Kriterien für "außerschulische Bildungseinrichtungen“. Ein aktives Umweltmanagement und die Qualität der Bildung sind wesentliche Anforderungen in beiden Richtlinien. Dabei wird - ebenso wie bei Tourismusbetrieben - das Einhalten der Kriterien alle vier Jahre vor Ort durch eigens ausgebildete AuditorInnen überprüft.

... für Transport

Im September 2015 erhielt die Umweltzeichen-Stelle im VKI den Mobilitätspreis des Verkehrsclubs Österreich in der Kategorie "Nachhaltiger Gütertransport". Der VCÖ zeichnete mit dem Preis die neu erstellte Umweltzeichen-Richtlinie UZ 66 emissionsarme Transportsysteme aus. Durch den Online-Handel nehmen die Paketzustellungen stark zu. Bisher hatten die Konsumentinnen und Konsumenten keine Information, ob der Transport umweltfreundlich erfolgt. Jetzt hat der VKI mit der Österreichischen Umweltzeichen-Richtlinie für emissionsarme Transporte eine wichtige Grundlage geschaffen. Mehr dazu: Preis für Österreichisches Umweltzeichen - Emissionsarme Transportsysteme

Detaillierte Informationen zum Umweltzeichen sowie ausgezeichnete Produkte und Dienstleistungen finden Sie unter www.umweltzeichen.at.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns unter: umweltzeichen@vki.at

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo