KONSUMENT.AT - Wirtschaftsbegriffe: Zinseszins - Was die Zinshöhe bestimmt

Wirtschaftsbegriffe: Zinseszins

Kleine Zahlen mit großer  Wirkung

Seite 5 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2016 veröffentlicht: 25.08.2016

Inhalt

Was die Zinshöhe bestimmt

Wie hoch die Zinsen für Geldanlagen aus­fallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Risiko: Je riskanter eine Kapitalanlage ist, desto höher ist der Zinssatz, denn ohne Risiko­aufschlag würden sich kaum Anleger finden, die einen Teil- oder Totalverlust in Kauf nehmen.
  • Laufzeit: Je länger die Laufzeit, desto höher der Zins, weil das Kapital dann längerfristig verplant werden kann.
  • Marktsituation: Hier herrschen die Marktprinzipien von Angebot und Nach­frage: Je mehr Kapital Renditen sucht, desto geringer fallen die Zinsen aus. Das Angebot unterliegt allerdings einem sehr starken wirtschaftspolitischen Einfluss: Sollen Konsum, Investitionen und Kredite angekurbelt werden, wird die Geldmenge ausgeweitet und der Zinssatz niedrig gehalten, wie in den vergangenen Jahren im Euro-Raum und in den USA geschehen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
5 Stimmen
Weiterlesen