Akkus

Entladen

Seite 1 von 1

Konsument 7/2004 veröffentlicht: 17.06.2004, aktualisiert: 06.07.2004

Inhalt

Ich verwende ausschließlich Akkus, um den giftigen Abfall bei Batterien zu vermeiden. Kürzlich habe ich entdeckt, dass es Ladegeräte gibt, mit denen man Akkus erst vollständig entladen kann, ehe man mit dem Ladevorgang beginnt. Ist es sinnvoll, stets vollständig zu entladen?

Verkürzte Lebensdauer

Das Entladen der Akkus vor dem Wiederaufladen soll verhindern, dass volle Akkus versehentlich nochmals aufgeladen werden. Dies verkürzt die Lebensdauer. Allerdings ist der Entladevorgang oft schwer zu kontrollieren.

Vollständiges Entladen schadet auch

Eine vollständige Entladung auf 0 Volt schadet den Akkus ebenfalls. Die Spannung von Nickel-Cadmium-Akkus sollte nicht unter 0,7 Volt absinken, bei Nickel-Metallhydrid-Akkus sogar nicht unter 0,8 bis 0,9 Volt. Nickel-Metallhydrid-Akkus sollten nur vor jedem 5. Aufladevorgang entladen werden.

Lange Benützung genügt

Zum Entladen von Akkus reicht es meistens, wenn sie so lange benützt werden, bis das Gerät nicht mehr funktioniert und auch nach mehrmaligem Einschalten nicht mehr „anspringt“.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI