HDMI-Stick FANTEC DroidTV C2

Guter Ersatz für Smart-TV

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2013 veröffentlicht: 11.07.2013, aktualisiert: 29.08.2013

Inhalt

Eine kleine Box von Android verwandelt einen einfachen Fernseher in ein internetfähiges Entertainmentgerät. Einfach Stick anschließen und los geht’s. Wir haben uns den HDMI-Stick im Kurztest angesehen.

Smart-TVs sind die neueste Generation des Fernsehens. Neben der altbekannten Fernsehfunktion kann man damit auch im Internet surfen, E-Mails abrufen und diverse Apps nutzen. Das ideale Home-Entertainment-Gerät scheint somit geschaffen zu sein.

Das Problem

Nicht jeder Fernseher in Österreichs Haushalten ist mit diesen Funktionen ausgestattet und so müssen häufig noch der PC, Laptop, das Smartphone oder Tablet als Surf-Endgerät her. Seit einiger Zeit leisten nun Android (von Google) und auch andere Anbieter Abhilfe.

Die Lösung

Kleine Mini-Rechner in Form eines USB-Sticks, die an HDMI-Fernseher, -Beamer oder -Monitore angeschlossen werden, ermöglichen es dem Nutzer ins Internet zu gelangen. Einzige Voraussetzung dafür ist eine WLAN-Verbindung.
Wir haben uns einen dieser HDMI-Sticks, den FANTEC DroidTV C2 um zirka 90 Euro, genauer angesehen und einem Kurztest unterzogen. Folgende Funktionen wurden dabei geprüft:

  • Nutzeroberfläche und Bedienung
  • Audio- und Videowiedergabe
  • Fotobetrachtungen
  • E-Mail-Funktion
  • Web-Browser
  • Diverse Apps (Spiele, Mediatheken, Chatten und Telefonieren, E-Books)
  • Micro SD-Karten und USB-Stick Anschluss

 

Fantec DroidTV C2 (Bild: Fantec) 

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
97 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI