Multifunktionsgeräte: Tinten- und Laserdrucker

Kompakt im Kommen

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2009 veröffentlicht: 28.04.2009

Inhalt

  • Tinten- und Laserdrucker im Mehrwert
  • Die platzsparende Alternative
  • Erschwingliche Preise

Bei der Neuanschaffung eines Druckers greifen die Konsumenten vermehrt zu den All-in-one-Geräten. Verständlich, denn sie vereinen platzsparend Drucker, Flachbettscanner und Kopierer im selben Gehäuse und sind – nach einem neuerlichen Preissturz – für die breite Masse erschwinglich geworden.

Die alte Frage: Tinte oder Laser?

Auch bei den multifunktionalen Geräten steht aber zunächst einmal die grundsätz­liche Entscheidung zwischen Tinten- und Laserdrucker im Vordergrund. Dabei geht es um die gewünschten Einsatzbereiche ebenso wie um die im Betrieb anfal­lenden Kosten. Tintendrucker sind die Spezialisten für Fotos auf Hochglanzpapier – im Idealfall unter Verwendung von Einzelfarbtanks statt unwirtschaftlicher Kombipatronen. Zusätzliche Fotofarben sind, wie der Test zeigt, nicht zwingend eine Garantie für bessere Fotoqualität. Ist der Druckkopf auswechselbar oder in die Patrone integriert, erleichtert dies die Behebung von Prob­lemen mit eingetrockneter Tinte. Das ist vor allem dann interessant, wenn Sie sehr ­wenig drucken.

Liegt Ihr Schwerpunkt auf Text und Grafiken und die Fotoqualität ist zweitrangig, dann leistet ein Laserdrucker bessere und preisgünstigere Dienste. Siehe dazu: Weitere Artikel: - "Drucker 3/2009" sowie "Druckertinten für Canon Test Druckertinten für Canon 2/2009 ".

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI