Bargeld im Ausland

Spesenfalle an deutschen Automaten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 25.07.2013

Inhalt

Normalerweise entstehen Österreichern keine Spesen bei Behebungen an Geldautomaten im EU-Ausland.

Umso erstaunter war ein Wiener, der nach einer Geldbehebung in München 6,50 Euro Gebühr auf seinem Kontoauszug entdeckte. Des Rätsels Lösung: In Deutschland gibt es Geldservices, die nicht von Banken betrieben werden. Sie heben Gebühren ein, die auch weiterverrechnet werden. Dies muss allerdings noch vor dem Abheben deutlich gekennzeichnet werden. An deutschen Geldautomaten also genau auf dem Bildschirm verfolgen, ob Spesen angezeigt werden! Falls ja, kann man immer noch die Abbruchtaste drücken und einen günstigeren Automaten aufsuchen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo