Fa. Marionnaud: Deo-Stick

Anstandslos umgetauscht

Seite 1 von 1

Konsument 5/2006 veröffentlicht: 25.04.2006, aktualisiert: 27.04.2006

Inhalt

Vor den Vorhang bitten wir Unternehmen, die über gesetzliche Ansprüche (Gewährleistung) oder vertragliche Zusagen (Garantie) hinaus besonderes Entgegenkommen gezeigt haben.

Im Urlaub wurde mir der Toilettebeutel gestohlen, ich musste mir während einer Rundreise alles nachkaufen, darunter einen teuren Deo-Stick. Nach zweimaligem Benutzen war das Gewinde kaputt und der Stick unbrauchbar. Gekauft hatte ich ihn in einer Hotelboutique, Rechnung hatte ich keine mehr. Gestern bin ich eher ohne Hoffnung in eine Marionnaud -Filiale in 1130 Wien gegangen. Da man dort dieselbe Marke verkauft, hat man mir den Stick anstandslos umgetauscht!

Wolfgang Godai
Wien

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo