Figurella

Probleme mit dem Abnehmen

Seite 1 von 1

Konsument 3/2006 veröffentlicht: 21.02.2006, aktualisiert: 10.03.2006

Inhalt

Ein Fall für Konsument: Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erfolgreich erledigen konnten. Und Fälle, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben.

Beratung im Institut Figurella

Frau Corazon Maier fand, ein paar Kilo weniger stünden ihr gut. So ließ sie sich im Institut Figurella beraten. Weil sie aus der Dominikanischen Republik stammt und sich auf Englisch verständigt, begleitete sie ihr Ehemann. Wegen der bescheidenen Englischkenntnisse der Figurella-Beraterin fungierte Herr Maier als Dolmetscher.

Methode nicht geeignet

Nach Kurzem stellte sich heraus, dass die Figurella-Methode für Frau Maier nicht geeignet war, weil man dafür doch ein paar Monate braucht. Schon bald aber sollten die Maiers in die sonnige Heimat von Frau Maier übersiedeln. Dies teilten sie der Beraterin auch mit. Herrn Maiers Handy läutete und er verließ kurz den Raum. Als er zurückkehrte, hatte seine Gattin einen deutschsprachigen Vertrag mit Figurella unterzeichnet.

Vertrag unterzeichnet

Wie es dazu kam, wird vom Rechtsanwalt des Unternehmens und den Konsumenten völlig verschieden dargestellt. Herr Maier behauptet, dass seine Frau in seiner Abwesenheit überrumpelt worden sei. Die Figurella-Mitarbeiterin habe zur Unterschrift gedrängt und Frau Maier weisgemacht, dass damit nur bestätigt werden solle, dass ein Gespräch stattgefunden habe. Der Anwalt hingegen verweist auf die eidesstattliche Erklärung der Mitarbeiterin, dass Herr Maier während des Gesprächs immer anwesend gewesen sei und übersetzt habe.

Mit Zahlungsauffoderungen bombardiert

Jedenfalls bombardierte Figurella Frau Maier mit Zahlungsaufforderungen. Das Paar wandte sich an uns und wir ersuchten das Unternehmen, den Vertrag als gegenstandslos zu betrachten. Die Antwort kam gleich vom Rechtsanwalt: Nicht nur, dass unsere Bitte abgeschmettert wurde.

"Konsument" gedroht

Er empfahl uns auch, von einer Veröffentlichung des Falles Abstand zu nehmen, da es „nicht Ihre Aufgabe ist, in kreditschädigender Weise Veröffentlichungen vorzunehmen“. Die gerichtliche Klage von Figurella wird wohl folgen. Dieser können die Maiers mit Wohnsitz in Santo Domingo (Dominikanische Republik) gelassen entgegensehen.

Vorzeitige Vertragskündigung schwierig

Konsumentinnen, die in Österreich daheim sind und ihren Vertrag mit Figurella vorzeitig kündigen wollen, kommen nach unseren Erfahrungen nicht so günstig weg. Figurella ist oft erst aufgrund eines Gerichtsurteils bereit, eine Kundin aus einem Vertrag zu entlassen. Daher gut überlegen, ehe Sie einen Vertrag unterschreiben!

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
8 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo