Gefährliche Medikamente: Schlankheitsmittel Acomplia

Warnung

Seite 1 von 1

Konsument 12/2008 veröffentlicht: 19.11.2008

Inhalt

In unserer Rubrik "Gefährliche Medikamente" informieren wir über problematische Arzneimittel. Diesmal: Acomplia. Sanofi-Aventis hat das Schlankheitsmittel europaweit vom Markt genommen.

Massive Nebenwirkungen

Der Pharmakonzern Sanofi-Aventis ist einer Empfehlung der europäischen Arzneibehörde (EMEA) gefolgt und hat das Schlankheitsmittel Acomplia europaweit vom Markt genommen. Hintergrund für diese Entscheidung sind teilweise massive Nebenwirkungen, die mit der Einnahme des Präparates in Zusammenhang stehen. Der enthaltene Wirkstoff Rimonabant kann schwere Depressionen auslösen.

Mehrere Selbstmordversuche

In der EU kam es seit der Zulassung von Acomplia im Jahr 2006 zu mehreren Suiziden bzw. Suizidversuchen. In den USA wurde dem Mittel im Jahr 2007 aufgrund der Nebenwirkungen die Zulassung verweigert.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI