Dampfbügelstationen

Mit Volldampf schneller

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2005 veröffentlicht: 21.05.2005

Inhalt

  • Die meisten Geräte sind gut
  • Die Preisunterschiede sind enorm
  • Die Nonstop-Option kommt teuer

Dampfbügelstationen für "Vielbügler"

Bügeln zählt nicht zu Ihren favorisierten Freizeitbeschäftigungen? Ihnen liegt viel daran, dass es schnell von der Hand geht? „Perfektes Bügeln in der halben Zeit“ und „im Handumdrehen erledigt“ heißt es in Prospekten über Dampfbügelstationen. – Bevor Sie in Tagträume abgleiten und sich der Gedanke festsetzt, das alte Dampfbügeleisen auf der Stelle zu entsorgen: Nur wer viel auf einmal bügelt, kann mit einer Dampfbügelstation der Wäsche schneller (aber trotzdem nicht im Handumdrehen) Herr werden.

Der Tank hält und hält ...

Dampfbügelstationen bestehen aus Bügeleisen und separatem Dampfdruckerzeuger (Generator). In diesem wird Wasser erhitzt, Dampf entsteht, und Druck baut sich auf. Über einen Schlauch gelangt der Dampf zum Eisen. Da Dampfbügelstationen größere Tanks haben als Dampfbügeleisen, können Sie länger in einem bügeln – je nach Gerät zwischen rund einer Dreiviertelstunde und knapp zwei Stunden. Zusätzlich praktisch: Starker Dampfdruck ermöglicht mehrlagiges Bügeln, und sogar aufgehängte Kleidung lässt sich damit auffrischen.

Separater Tank von Vorteil

Sofern der Generator mit separatem Tank ausgestattet ist, können Sie jederzeit Wasser nachfüllen und große Wäscheberge zügig und ganz ohne Unterbrechung abarbeiten. Doch es gibt auch Dampfbügelstationen ohne separaten Tank. Bei diesen müssen Sie rund ums Nachfüllen eine Bügelpause einkalkulieren.

Spezial-Bügelbrett

So Sie mit der Anschaffung einer Dampfbügelstation liebäugeln: Auch das passende Zubehör ist wichtig. Sie brauchen ein dampfdurchlässiges Bügelbrett aus perforiertem Metall, auf dem Sie das Gerät sicher und stabil abstellen können. Doch  falls Sie viel auf einmal bügeln, kann sich der Dampf unter dem Bügelbrett als Nässe niederschlagen. Es gibt zwar Spezial-Bügelbretter mit Zusatzfunktionen wie Dampfabsaugung oder Flächenheizung (Active-Boards), die das verhindern, doch dieser Komfort hat seinen Preis. Zudem brauchen Sie für ein Active-Board viel mehr Stauraum als für ein normales Bügelbrett. Im Test wurden herkömmliche dampfdurchlässige Bügelbretter verwendet.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
30 Stimmen
Weiterlesen
Bild: VKI