Iglo Paprikahuhn mit Spiralen

Ziemlich wenig Huhn

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 29.04.2014

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Paprikahuhn mit Spiralen von Iglo, bei dem das Huhn hauptsächlich außen auf der Verpackung statt im Gericht zu finden ist.

Das steht drauf: Iglo Paprikahuhn mit Spiralen

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Ist der Hunger groß und die Lust, zu kochen, klein, fällt die Wahl oft auf ein Fertigmenü. Gerichte in der Schale, die nur noch in die Mikrowelle geschoben werden müssen, sind besonders beliebt: Einfach aus der Verpackung nehmen, die Folie einstechen, das tiefgekühlte Produkt in die Mikrowelle stellen und wie in der Anleitung angegeben erhitzen. Danach die Folie abziehen und schon kann gegessen werden. Schneller geht’s nicht.

Hühnerfleisch nur spärlich enthalten

Tiefkühlspezialist Iglo bietet solche Gerichte u.a. unter der Bezeichnung „Genießer Schmankerl“ an; Paprikahuhn mit Spiralen ist eines davon. Paprikahuhn mit Spiralen – dieser Produktname suggeriert, dass Huhn in dieser Mahlzeit die Hauptrolle spielt. Doch aus dem Kleingedruckten auf der Packungsrückseite geht klar hervor, dass Huhn hier lediglich ein Statistendasein führt. Laut Zutatenliste besteht das Gericht zu 65 % aus Hühnerfleisch mit Sauce und zu 35 % aus Spiralnudeln. Und: Das Hühnerfleisch mit Sauce enthält gerade einmal mickrige 17 % Hühnerstreifen!

Bezeichnung "Paprikahuhn" rechtlich in Ordnung

Rein rechtlich ist die Bezeichnung Paprikahuhn mit Spiralen trotz des jämmerlichen Fleischanteils im Produkt korrekt. Es wäre allerdings bei Weitem zutreffender und konsumentenfreundlicher, das Produkt stattdessen Spiralen mit Paprikahuhn zu nennen.

Tipp: Gelegentlich größere Mengen kochen und einfrieren

Ein Tipp, um sich vor unliebsamen Überraschungen durch geschönte Produktbezeichnungen zu schützen: Wenn Sie Zeit und Muße zum Kochen haben, bereiten Sie am besten gleich größere Mengen eines Gerichts zu und frieren es portionsweise ein. Dann haben Sie Mahlzeiten auf die Schnelle auf Lager, bei denen Sie ganz genau wissen, was drinnen ist.


Weitere Artikel zum Thema Huhn:

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!