Nescafé Typ Cappuccino classico ungesüßt

Kaum weniger Kalorien

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 14.01.2014

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Löskaffee Typ Cappuccino classico ungesüßt, der einen auf kalorienarm macht, ohne es zu sein.

Das steht drauf: Nescafé Cappuccino classico ungesüßt

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Eine Dose Nescafé Typ Cappuccino classico ungesüßt. Der Hinweis „ungesüßt“, optisch in weißer Schrift auf hellblauem Feld hervorgehoben, signalisiert leichten, kalorienarmen Genuss. Doch wer sich die Mühe macht und die Nährwertangaben des ungesüßten mit jenen des herkömmlichen Cappuccino classico von Nescafé vergleicht, der erkennt, dass beide Produkte fast gleich viele Kalorien haben. Genauer gesagt liefern 100 g des gesüßten Produkts 409 kcal, 100 g des ungesüßten Produkts 396 kcal. Das macht einen Unterschied von sage und schreibe gerade einmal 13 kcal pro 100 g Löskaffee aus! „Ungesüßt“ bedeutet bei diesem Produkt also mitnichten wesentlich weniger Kalorien!

Mit Nescafé Typ Cappuccino classico ungesüßt wollte man kein kalorienreduziertes Produkt anbieten, sondern ein Alternativprodukt ohne die Zutat Zucker, erklärte uns der Nahrungsmittelkonzern Nestlé (er vertreibt die Marke Nescafé) auf unsere Anfrage. Ach so!

Nährwerttabelle genau lesen

Konsumenten, die wissen wollen, wie viele Kalorien ein Produkt liefert, müssen die Nährwerttabelle genau lesen: Auslobungen wie „ungesüßt“, „light“, „weniger süß“ oder „weniger Zucker“ sind kein Garant für einen geringen Kaloriengehalt! Wer beim Stichwort „ungesüßt“ automatisch an „weniger Kalorien“ denkt, sitzt bei vielen Produkten, so auch bei diesem, einem Trugschluss auf.

 

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!