Peugeot-Citroën, Renault, VW

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2016 veröffentlicht: 28.01.2016

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Peugeot-Citroën, Renault und VW.

Peugeot-Citroën: Stromversorgungsstecker im Kraftstoffvorwärmsystem könnte überhitzen – Starschwierigkeiten oder ein Absterben des Motors könnten die Folge sein. Betroffen sind alle Modelle mit 2.0-HDi-Motor: Peugeot 3008, 308, 5008, 508, 807, RCZ sowie Expert; Citroën C4 Picasso, C4, DS4, C5, DS5, C8 sowie Jumpy; September 2012 bis Dezember 2014. (kfz-betrieb.vogel.de)

Renault Kangoo 2: Bei der langen Version mit 3. Sitzreihe ist das Spiel bei der Aufnahme im Bodenblech möglicherweise zu groß, sodass die 3. Sitzreihe nicht mehr ordentlich einrastet. Betroffen sind in Österreich 260 Fahrzeuge, die vor dem 18. Juni 2014 produziert wurden. (ÖAMTC)

VW Caddy: Masseverschraubung im Schwellerbereich der linken Fahrzeugseite mangelhaft. In Österreich sind 2.800 VW Caddy 2C mit Schaltgetriebe und ohne Start-Stopp-Anlage aus den Modelljahren 2013 und 2014 betroffen. (ÖAMTC)

KONSUMENT-Probe-Abo