KONSUMENT.AT - Beamer - Außer Konkurrenz: LED

Beamer

Die große Alternative

Seite 6 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2006 veröffentlicht: 17.05.2006, aktualisiert: 26.05.2006

Inhalt

Außer Konkurrenz: LED

Statt Beamern mit teuren Projektionslampen gibt es jetzt auch welche mit Leuchtdioden.
In LED-Beamern leuchten drei Leuchtdioden (für jede Grundfarbe eine), die Geräte arbeiten mit DLP-Technologie. Die Leichtgewichte (mit Akku weniger als ein Kilogramm) werden nur handwarm. Nachteile: schwache Lichtleistung und schwacher Kontrast, dazu Regenbogeneffekt. Nur kleine Bilder können projiziert werden. All dies qualifiziert die Geräte eher für berufliche Zwecke, etwa für Vertreter, die bei Kunden Grafiken vorführen möchten.

Toshiba FF1: e twa 1200 Euro
Zubehör: aufklappbare Projektionswand (57 Zentimeter Bilddiagonale), Fernbedienung, Kontroll-Lautsprecher, Kopfhörerausgang. USB-Anschluss, um JPEG-Fotos direkt vom Speicherstick anzuzeigen. Aber: Rotstich und schwergängiger Fokus (hindert beim Scharfstellen). Schafft akzeptable Bilder bis zu 1 Meter Distanz (dann etwa 85 Zentimeter Bilddiagonale). Transporttasche bietet Platz für ein Notebook.

Samsung SP-P300ME: 907 Euro  
Bei Kontrast, Helligkeit und Bildqualität schneidet er etwas besser ab als der Toshiba. Akzeptable Bilder bis zu 2 Metern Distanz (dann etwa 1,40 Meter Bilddiagonale). Aber: Grünstich. Akku nicht mitgeliefert, kommt zusätzlich auf 299 Euro.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen