KONSUMENT.AT - Handyhersteller im Ethik-Test - Zusammenfassung

Handyhersteller im Ethik-Test

Technik hui, Ethik pfui

Seite 5 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2007 veröffentlicht: 10.04.2007

Inhalt

Handyhersteller im Ethik-Test: Kompetent mit "Konsument"

  • Leichte Besserung . Die großen Konzerne haben Ethik mittlerweile als verkaufsfördernd erkannt. Im Umweltbereich haben nicht zuletzt strengere Gesetze einen Mindeststandard bewirkt. Im sozialen Bereich aber klaffen Theorie und Praxis unverändert weit auseinander.
  • Energie sparen . Entscheiden Sie sich beim Kauf für die Marke mit dem besseren Ethik-Urteil. Achten Sie beim gewählten Modell auch auf den Stromverbrauch des Ladegerätes. Und lassen Sie das Ladegerät nicht ständig am Netz, stecken Sie es nach dem Aufladen ab – damit sparen Sie auch Kosten.
  • Kein Wegwerfprodukt . Selbst wenn Handys oft nichts kosten, werfen Sie Ihr altes nie in den Müll! Es handelt sich um Sondermüll mit zahlreichen toxischen Substanzen. Geben Sie es bei einer Sammelstelle ab oder bei einer Geschäftsstelle des Handyproduzenten bzw. Ihres Mobilfunkproviders.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen