iPhone: Speicherplatz freischaufeln

Keine Speichererweiterung möglich

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2016 veröffentlicht: 25.08.2016

Inhalt

"Ich bin mit meinem iPhone zufrieden, aber die fehlende Möglichkeit zur Speichererweiterung ist eine lästige Einschränkung. Man kann Fotos, Videos und Apps löschen, aber lässt sich auch sonst irgendwie Speicherplatz freischaufeln?" - Leser fragen und unsere Experten antworten – hier Mag. Gernot Schönfeldinger.

Gernot Schönfeldinger (Bild: U. Romstorfer/VKI)
Mag. Gernot
Schönfeldinger

Ordner "Zuletzt gelöscht" leeren

Leeren Sie auch den Ordner „Zuletzt gelöscht“. Fotos und Videos bleiben noch 30 Tage auf dem Gerät, bevor sie endgültig entfernt werden. Verwenden Sie die iCloud-Mediathek (= die Synchronisierung Ihrer Fotos mit iCloud), dann können Sie die Option wählen, dass die auf dem iPhone befindlichen Dateien in verringerter Auflösung gespeichert werden. Löschen Sie außerdem nicht benötigte (empfangene und gesendete) E-Mails mit Anhang sowie Fotos aus WhatsApp-Chats.

Trick, der relativ viel bringt

Zuletzt ein Trick, der (zumindest unter iOS 9) relativ viel bringt: Starten Sie die „Videos“-App, tippen Sie auf „Store“ und leihen Sie dort einen beliebigen Film in HD-Qualität. Die Dateien sind in der Regel um die 4 GB groß. Das iPhone versucht, den Film zu installieren, und entfernt dabei nicht benötigte Daten vom Gerät. Es folgt eine Fehlermeldung (sofern weniger als die benötigten 4 GB frei sind) und der Abbruch der Installation.


Hier finden Sie mehr unserer Tipps nonstop.

Bild: VKI