KONSUMENT.AT - Carsharing - Car2go

Carsharing

Teilen statt besitzen

Seite 5 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2012 veröffentlicht: 25.10.2012

Inhalt

Smart unterwegs mit Car2go

Im Dezember 2011 startete Daimlers Car2go mit 500 Fahrzeugen in Wien. Gefahren wird mit dem Zweisitzer Smart fortwo. Innerhalb des Geschäftsgebietes (das sind vor allem die inneren Bezirke) können die auf öffent­lichen Parkplätzen abgestellten Autos übernommen und beliebig – auch in Kurzpark­zonen – wieder abgestellt werden. Auf der Homepage www.car2go.com ist ersichtlich, wo Fahrzeuge abgestellt sind.

Nach Zeit bezahlt

Die Anmeldung und Registrierung kostet 9,90 Euro. Dann wird nach Zeit bezahlt: 29 Cent pro Minute, 12,90 Euro pro Stunde, 59 Euro pro Tag. Wird die Fahrt unterbrochen, kostet die Minute 9 Cent und die Stunde 5,40 Euro. Anmelden kann man sich im Internet. Vor der ersten Fahrt muss aber die Member-Card im Shop im 3. Wiener Bezirk abgeholt, der Führerschein vorgezeigt und mit Bankomatkarte bezahlt werden.

Fahrzeugzustand vor dem Start

Vor Ort gibt es eine kurze Einschulung an einem vor dem Shop geparkten Smart. Die Mitgliedskarte wird zum Öffnen des Fahrzeugs an ein Kästchen an der Windschutzscheibe gehalten. Dann muss der PIN eingegeben und der Zustand des Fahrzeuges (Sauberkeit innen und außen, sichtbare Schäden) bewertet werden.

Fahrten außerhalb Wiens, Flughafen

Fahrten außerhalb Wiens sind erlaubt, allerdings nicht ins Ausland. Mit den Car2go-Smarts kann man auch zum Flughafen Wien fahren und sie können dort auch abgestellt werden; eine Einzelfahrt kostet rund 20 Euro. Die detaillierte Rechnung (Ort der Anmietung und des Abstellens sowie die genaue Zeit der Nutzung und der dafür angefallene Betrag) ist gleich nach Abstellen des Fahrzeugs online einsehbar.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen