Android: Schnappschuss ohne Ortsdaten

Standort in den Metadaten

Seite 1 von 1

KONSUMENT 11/2017 veröffentlicht: 25.10.2017

Inhalt

Unser Handy-Tipp für Sie: Wie verhindere ich, dass Online-Plattformen den Aufnahmeort meiner Fotos auslesen?

Das Speichern des Standorts in den Metadaten eines Smartphone-Fotos ist eine nützliche Sache, die unter anderem das Sortieren und Wiederfinden erleichtert. Allerdings sind diese Daten mittels Software auch von Dritten auslesbar.

Facebook verwertet Metadaten

Das ist bei direkter Weitergabe der Bilder immer der Fall. Bei Veröffentlichung auf gängigen Online-Plattformen werden die Metadaten meist unterdrückt, können aber vom Anbieter gespeichert und ausgewertet werden (was bei Facebook auch geschieht). - Machen Sie nun z.B. für ein Posting oder ein Inserat ein Foto, dann haben Sie die Wahl, die Metadaten nachträglich zu entfernen oder die Nutzung der Standortdaten über das Smartphone-Menü zu deaktivieren.

„Standorte speichern“ ausschalten

Android (Version 6 und 7) bietet eine komfortablere dritte Möglichkeit: Tippen Sie direkt in der geöffneten Kamera-App auf das Zahnradsymbol (= Einstellungen) und deaktivieren Sie vorübergehend die Option „Standorte speichern“.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
3 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo