KONSUMENT.AT - Früchte - Litchi und Karambole

Früchte

Exoten im Steckbrief

Seite 5 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2003 veröffentlicht: 16.10.2003, aktualisiert: 31.01.2020

Inhalt

Litchi
(Lansium domesticum, Meliaceae)

Litchis sind die ovalen bis runden, rosa- bis purpurroten Steinfrüchte eines immergrünen Baums, werden 2,5 bis 4 cm groß und wiegen 15 bis 30 g. Ihre Schale besteht aus winzigen, dornenartig zugespitzten fünf- bis sechseckigen Segmenten. Das weißliche, perlmuttartige Fruchtfleisch ist saftig, duftet nach Rosen und schmeckt angenehm süß-säuerlich, ein wenig nach Muskat.

Wertvoll durch: Mineralstoffe: Kalium, Vitamin C.

Einkauf: Litchis reifen nicht nach, die Reife lässt sich am Aroma und der roten bzw. bräunlichen Farbe der Schale erkennen.

Zubereitung: Frischverzehr: Die spröde Schale wird abgeschält wie bei einem gekochten Ei. Der Kern löst sich nur schwer vom Fruchtfleisch. Litchis verwendet man auch als Kompott oder ausgebacken, für Bowlen, in Cocktails und anderen alkoholischen Getränken.

Karambole
(Averrhoa carambola, Oxalidaceae)

Die Karambole ist die in fünf deutliche Längsrippen gegliederte, fleischige Beere eines immergrünen Baumes, etwa 10 cm lang, 5 cm breit und 100 bis 200 g schwer. Ihr Geschmack erinnert an die Stachelbeere.

Wertvoll durch: Mineralstoffe: Kalium, Provitamin A, Vitamin B3 und C. Unter den Fruchtsäuren dominiert die Oxalsäure.

Einkauf: Die Karambole reift nicht mehr nach. Das Fruchtfleisch reifer Früchte ist durchscheinend und je nach Sorte gelb, goldgelb bis bernsteinfarben.

Zubereitung: Frischverzehr wie ein Apfel. In Scheiben geschnitten dienen die fünfzackigen Sterne vor allem zum Garnieren von Obstsalat, Bowlen, Kuchen oder Gerichten der Nouvelle Cuisine.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen