Körndlbauer

Magerer Gewinn

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2015 veröffentlicht: 26.02.2015

Inhalt

Im Jahr 2014 konnten sich die heimischen Körndlbauern trotz des vielen Regens über eine sehr gute Getreideernte freuen. Weniger gut sieht es dagegen bei den Erzeugerpreisen aus: Rund 18 Cent (inkl. MwSt.) bringt ein Kilo Qualitätsweizen dem Landwirt. Werden Backwaren dadurch billiger? Eher nicht, denn vom Preis einer Semmel beispielsweise macht der Kostenanteil für das Getreide weniger als 5 % aus.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo