Finanzdienstleistungen

Warnung vor betrügerischen Anbietern

Seite 1 von 1

KONSUMENT 11/2018 veröffentlicht: 25.10.2018

Inhalt

Vorsicht vor betrügerischen Firmen! Sie geben sich als regiestrierte Unternehmen aus und versuchen Konsumentinnen und Konsumenten zu einem Finanzgeschäft zu drängen.

Wer eine Finanzdienstleistung bezieht, sollte immer genau prüfen, ob der Anbieter seriös ist. Denn mittlerweile, so warnt die Finanzmarktaufsicht (FMA), erfinden betrügerische Firmen ganze Aufsichtsbehörden oder klonen die Identität registrierter oder konzessionierter Unternehmen, um sich einen seriösen Anstrich zu verleihen.

Schutz biete ein Blick auf die Homepage oder ein Anruf bei der FMA; die warnt aktuell z.B. vor

  • www.afbauer.com
  • www.helmut kob.com,
  • www.holzmannfriedrich.com 
  • „Gerber and Partners“.


Tipp: Schließen Sie niemals Finanzgeschäfte ab, wenn Sie der Anbieter ungefragt via Telefon, Fax oder Email kontaktiert. Dieses „Cold Calling“ ist in Österreich verboten und laut FMA ein sicheres Alarmzeichen für betrügerische Absichten.  

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT steht jetzt auch als E-Paper zur Verfügung!