KONSUMENT.AT - Hörgeräte Spezial - Beim Hörgeräteakustiker

Hörgeräte Spezial

Der Weg zum Hörgerät

Seite 10 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2010 veröffentlicht: 13.04.2010

Inhalt

Beim Hörgeräteakustiker

Ein Patient, der unter Schwerhörigkeit leidet, kann sich bei einem Hörgeräteakustiker seiner Wahl ein Hörgerät anpassen lassen.

Die Auswahl eines geeigneten Gerätes erfolgt auf Basis des ärztlichen Verordnungsscheines (wichtig für Krankenkassenleistung), eines vom Hörgeräteakustiker erstellten Audiogramms sowie der individuellen Hörbedürfnisse (soziales Umfeld, Hobbys, berufliche Situation) des Patienten. Der Kunde sollte über technische Ausstattungsmerkmale informiert werden.

  • Tarifgerät: Häufig ist ein zuzahlungsfreies Tarifgerät für die Hörbedürfnisse des Alltags ausreichend. Jeder Hörgeräteakustiker ist verpflichtet, mindestens ein Tarifgerät im Angebot zu führen.
     
  • Kosten der Anpassung: Bei jedem Hörgerät muss erst die optimale Einstellung gefunden werden. Dazu sind verschiedene Anpassschritte notwendig. Empfindet man etwas als störend, sollte man den Akustiker sofort damit konfrontieren. Einstellungsanpassungen sind bereits im Honorar für den Akustiker inbegriffen.
     
  • Probezeit: Der Kunde hat das Recht, ein Gerät Probe zu tragen. Erst wenn man sich nach der Probephase (mindestens zwei Wochen) immer noch nicht mit dem Modell anfreunden kann, sollte man in Abstimmung mit dem Akustiker technische Erweiterungen oder einen Gerätewechsel ins Auge fassen. Stehen mehrere Geräte zur Auswahl, sollte beim Probe-tragen mit dem technisch am wenigsten hochstehenden Gerät begonnen werden.

Bei der Anpassung des Gerätes ist Geduld gefordert. Ein (altersbedingter) Gehörverlust schreitet langsam fort, man hört jeden Tag ein klein wenig schlechter und gewöhnt sich daran. Wird ein Hörgerät angepasst, muss die Lautstärke daher langsam wieder adaptiert werden. Die Nervenzellen, die lange keine Impulse erhalten haben, müssen sich erst wieder an die neue Situation gewöhnen. Erst nach einiger Zeit ist die optimale Verstärkung erreicht.

 

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
259 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Hörgerätebatterien
    von Toxy am 26.09.2016 um 09:36
    Das wäre auch einmal ein Thema, vor allem die Preise und die tatsächlichen, messbaren Unterschiede. Meine subjektive Erfahrung: Preise von 1,99 pro 6er-Pack (Internetversand, no-name) bis 10,- (Supermarkt, Markenbatterie). Unterschiede: KEINE! MfG Christof Waas