Karies bei Kindern

Frühe Vorsorge

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2011 veröffentlicht: 12.09.2011

Inhalt

Dass Zucker schlecht für die Zähne ist und Karies verursacht, ist allgemein bekannt.

Amerikanische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass Kinder, die bereits im Säuglingsalter viel zuckerhaltige Nahrung erhalten, ein deutlich erhöhtes Risiko für einen späteren Kariesbefall haben. Die Erkenntnis ist insofern überraschend, als man bisher davon ausgegangen war, dass sich die Mundflora erst im Alter zwischen anderthalb und drei Jahren je nach aufgenommener Nahrung unterschiedlich entwickelt. Die Forscher fanden nun heraus, dass dieser Prozess weit früher einsetzt. Fazit: Eltern können bereits während der Säuglingszeit durch entsprechende Ernährung und Mundhygiene die Basis für ein gesundes Gebiss legen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo