Buch "Dreimal anziehen, weg damit"

Es geht auch anders

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2015 veröffentlicht: 24.09.2015

Inhalt

„Was soll ich anziehen?“ Viele Menschen stellen sich diese Frage täglich, hat doch Kleidung bei Weitem nicht nur eine praktische Funktion.

Sie ist auch Statussymbol, man will damit eine gewisse Haltung oder die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe ausdrücken. Doch die Autorin dieses Buches möchte die Frage anders verstanden wissen: „Was kann ich heute mit gutem Gewissen noch anziehen?“ Es geht um den Alltag der Arbeitskräfte in den Textilfabriken, die Masse giftiger Chemikalien, den gigantischen Verbrauch von Wasser und Boden, die für die Herstellung erforderlich sind.

Aspekte und Probleme der Textilindustrie

In leicht verständlichen Worten bringt Heike Holdinghausen dem Leser die vielen Aspekte und Probleme der Textilindustrie nahe, ohne einfache Antworten zu liefern. So beschreibt sie den Siegeszug der Baumwolle, der die traditionellen europäischen Fasern Flachs und Hanf vollkommen verdrängt hat. Zahlreiche Versuche, die alte Industrie wiederzubeleben, schlugen fehl oder wurden nur in Nischen umgesetzt – etwa in Museumsdörfern. Dennoch verweist das Buch auf viele Initiativen, die Mut machen, und auf Alternativen, wie man zumindest das geringere Übel wählen kann.

Buchempfehlung

Buch

Heike Holdinghausen

Dreimal anziehen, weg damit
Was ist der wirkliche Preis für T-Shirts, Jeans und Co?

Westend Verlag
Frankfurt am Main
2015
224 Seiten
17,50 €

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
2 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo