Deo-Flecken auf der Kleidung

Tipps zur Fleckenentfernung

Seite 1 von 1

KONSUMENT 11/2015 veröffentlicht: 29.10.2015

Inhalt

"Leider verursachen viele Deos hartnäckige Flecken auf der Kleidung. Wie kann man diese wieder loswerden?" - In unserer Rubrik "Tipps nonstop" stellen Leser Fragen und unsere Experten geben Antwort – hier Dipl.Biol. Bernhard Matuschak.

Bernhard Matuschak (Bild: U. Romstorfer/VKI)

Dipl.Biol. Bernhard
Matuschak

Zitronensäure oder Backpulver für weiße Wäsche

Bei weißer Kleidung hilft fünfprozentige Zitronensäure, die in Drogerien in Pulverform erhältlich ist. Einfach einige Teelöffel in einem Liter Wasser anrühren und die betroffenen Textilien darin 24 Stunden einweichen. Aber Vorsicht! Bei bunter Kleidung darf Zitronensäure nicht verwendet verwenden, denn die Säure entzieht den Textilien die Farbe.

Eine andere Möglichkeit (ebenfalls nur bei weißer Wäsche) ist Backpulver. Die Flecken anfeuchten und das Pulver drüberstreuen. Gründlich einreiben und einige Stunden einwirken lassen. Die Wäsche danach in der Waschmaschine waschen.

Verdünnter Essig für bunte Kleidung

Für bunte Kleidung eignet sich mit Wasser verdünnter Essig. Das betroffene Kleidungsstück einige Stunden im verdünnten Essig einweichen, anschließend in der Waschmaschine waschen. Bei hochwertigen Textilien (z.B. aus Seide) vor der Anwendung immer an einer von außen nicht sichtbaren Stelle testen – jedes Material reagiert anders. Nach dem Einweichen immer gut spülen und mit der höchstmöglichen Temperatur (siehe Etikett im Kleidungsstück) waschen.


Hier finden Sie mehr unserer Tipps nonstop.

KONSUMENT-Probe-Abo