Geldanlage: Strukturvertriebe

Interview mit einem Aussteiger

Seite 8 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2011 veröffentlicht: 11.10.2011

Inhalt

Buchtipp: "Achtung, Finanzfalle!"

KONSUMENT-Buch Achtung, Finanzfalle!

Finanzgeschäfte macht jede(r): Abschluss von Versicherungen, Anlegen von Erspartem in unterschiedlichste Produkte, möglicherweise sogar eine Vermögensverwaltung durch Dritte. Jede Menge Möglichkeiten, in eine von vielen Finanzfallen zu geraten: Geschäfte mit schlechter Performance und Geschäftsabschlüsse, welche mit hohen Kosten und zumindest teilweisem Kapitalverlust verbunden sind, kommen nicht selten vor. Letztere sogar mit  steigender Tendenz, wie uns die Gerichtsverfahren von Immofinanz, Meinl, AMIS, Moshammer etc. zeigen.

Finanzangebote sollten immer gründlich durchdacht werden, bevor man seine Unterschrift darunter setzt. Nicht alle Berater von Geldgeschäften meinen es immer gut mit ihren Kunden. Auch bei scheinbar einfachen Geschäftsabschlüssen ist Vorsicht geboten. Sind Sie fit für Finanzgeschäfte aller Art? Mit unserem neuen Buch "Achtung, Finanzfalle!" schärfen Sie Ihren Blick für Anleger und bekommen Einblicke in die Verkaufsmethoden der Finanzbranche.

Aus dem Inhalt:

  • Finanzfallen erkennen und vermeiden
  • Wie Anbieter und Verkäufer agieren
  • Gängige Finanzprodukte kritisch betrachtet
  • Alles, was Sie fragen sollten
  • Was tun im Schadensfall?

200 Seiten; 14,90 Euro (+ Versandspesen)

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen

Kommentare

  • Staatsanwaltschaft
    von REDAKTION am 14.12.2011 um 11:24
    Seit Ende November/Anfang Dezember 2011 liegt die Angelegenheit beim Staatsanwalt. Ihr KONSUMENT-Team
  • super aktuell....
    von arsenal06 am 01.11.2011 um 15:17
    sehr "aktuelle" aussagen von einem, der 1989 - 1996 branchenerfahrung sammelte (also in summe um die 7 jahre) und die letzten 15 jahre (also mehr als doppelt soviel) einfach mit "das system ist bis heute immer das gleiche" abtut. und "zucki" gebe ich durchaus recht, dass das alles ein fall für den staatsanwalt wäre. die frage ist nur, wenn das alles genau so ist, wie oben "aktuellst" beschrieben - warum kümmert sich dann die staatanwaltschaft nicht darum???
  • Amway für Finanzprodukte
    von DanDocPeppy am 31.10.2011 um 22:31
    Im Grunde nichts anderes als Amway für Finanzprodukte...
  • Wie ist das bloß alles möglich?
    von powerplana am 12.10.2011 um 19:55
    Bin ja rechtlicher Laie, aber sind solche Dinge nicht ein Fall für den Staatsanwalt? Und wo bleibt eigentlich die Finanzmarktaufsicht? Und wenn ich seh, wie die Konsumenten bei solchen Machenschaften immer die Blöden sind und dann noch jahrelang herumklagen müssen, kommt mir überhaupt die Galle hoch!
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo