followfish Pizza Gamberi Bio

Verpackung neu gestaltet

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 19.01.2017

Inhalt

Diesmal im Lebensmittel-Check: Auf der tiefgekühlten Garnelen-Pizza von followfish waren früher weniger Garnelen, als auf der Verpackung gezeigt wurde. Das hat sich inzwischen geändert.

 

Das steht drauf: followfish Pizza Gamberi Bio

Gekauft bei: denn's

Das war das Problem

Vor geraumer Zeit kritisierten wir followfish Pizza Gamberi Bio. Auf der Packung dieses Tiefkühlprodukts war ein mit Mozzarella, Garnelen, Knoblauchsoße und Rucola belegtes Stück Pizza abgebildet. Auf dem Pizzastück waren zehn Garnelen zu sehen; auf der ganzen Pizza hätte wohl noch die eine oder andere Garnele zusätzlich Platz gehabt.

Pizzen früher nach Gewichtsanteilen belegt

Mit mindestens zehn Garnelen auf der Pizza hatte auch derjenige Konsument gerechnet, der uns empört auf dieses Produkt hinwies. „Seine“ Pizza war gerade einmal mit drei Garnelen belegt. Wir kauften daraufhin ebenfalls eine Pizza Gamberi und fanden auf „unserer“ Pizza sieben Garnelen.

Hersteller Fish & More erklärte damals in einer Stellungnahme, dass die Pizzen nach Gewichtsanteilen belegt würden, die Garnelenanzahl daher mit der Garnelengröße zusammenhänge. Daher seien auf einzelnen Pizzen größere Garnelen zu finden, wodurch sich auch ihre Anzahl verringere. Fish & More kündigte aber auch an, die Abbildung der Pizza auf der Verpackung zu überarbeiten.

So wurde das Problem gelöst

Das ist inzwischen geschehen. Jetzt sind auf der Verpackung genau so viele Garnelen abgebildet, wie auf der Pizza vorhanden. Followfish hat sein Versprechen eingelöst.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo