Govinda Chufli Yoga Erdmandelfrühstücks-Brei

Nur halb voll

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 11.08.2015

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Erdmandel-Brei, bei der man mit dem Produkt auch ganz schön viel Luft mitkauft.

 

Das steht drauf: Govinda Chufli Yoga Erdmandelfrühstücks-Brei

Gekauft bei: Denns

Das ist das Problem

Chufli Yoga Erdmandelfrühstücks-Brei von Govinda besteht aus vermahlenen Erdmandeln, angekeimten Sonnenblumenkernen, Früchten, Kürbiskernen und Kardamom. Das Produkt ist in einen Karton verpackt, auf dem eine Schale mit angerichtetem Brei abgebildet ist. Sieht gut aus und verspricht Abwechslung am Frühstückstisch. Obendrein ist der Brei einfach zuzubereiten: die gewünschte Menge Chufli in eine Schale geben, heißes Wasser dazu, kurz quellen lassen – fertig.

Nur zur Hälfte gefüllt

Kunden, die eine Packung Chufli Yoga kaufen und nach Hause tragen, werden aber überrascht sein. Denn die Packung enthält nur wenig Produkt. In dem Karton steckt ein Säckchen, das nur etwa zur Hälfte mit Chufli gefüllt ist. Besonders ärgerlich: Die Schachtel hat kein Sichtfenster. Von außen ist daher nicht zu erkennen, wie kärglich wenig drin ist.

Nettofüllmenge beachten, Karton schütteln

Auf unsere Nachfrage begründete Hersteller Govinda die Größe der Verpackung mit technologischen Gründen. Dieses Argument haben wir schon viele Male auf unsere Kritik wegen viel Verpackung für wenig Inhalt gehört. Umso erstaunlicher, dass es auch Hersteller gibt, die ihre Produkte angemessen verpacken.

Wie viel bzw. wie wenig Produkt in einem Karton steckt, lässt sich noch im Geschäft durch Schütteln der Packung ungefähr abschätzen. Achten Sie aber auch auf die Angabe zur Nettofüllmenge.
 


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!