Nüsse

(K)ein Schimmel-Alarm

Seite 1 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2015 veröffentlicht: 26.11.2015, aktualisiert: 01.12.2015

Inhalt

Nüsse und Mandeln sind leicht verderblich – vor allem, wenn sie bereits geschält oder gerieben sind. Doch nur eine Packung Bio-Haselnüsse – das teuerste Produkt im Test – war stark mit Schimmelpilzgiften belastet.

Folgende Nüsse sind in unserem Test:

Haselnüsse:

  • Alesto
  • Backidee
  • Billa
  • Dennree
  • Happy Harvest
  • Spar

Mandeln:

  • Alnatura
  • Back Mit
  • Basic
  • Billa
  • Happy Harvest
  • Spar

Walnüsse:

  • Back Mit
  • Farm Gold
  • Goldpack
  • Naschmarkt - Sarahs Früchte
  • GM Pesendorfer
  • Spar Vital
  • Sweet Gold

In den Testtabellen finden Sie Angaben zu: Organoleptik, Beschaffenheit, Aflatoxine, Kennzeichnung und Herkunft.


Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne selbst gemachte Kekse: Wer gern bäckt, weiß: Etliche Zutaten sind leicht verderblich und daher heikel. So auch Nüsse und Mandeln. Sie sind anfällig für Schimmelpilze und werden schnell ranzig.

20 verschiedene Proben getestet

Wir haben 20 verschiedene Proben Haselnüsse, Mandeln und Walnüsse sowohl als Kerne als auch gerieben in Supermärkten, bei Diskontern, in Bio-Läden und auf dem Wiener Naschmarkt ausgewählt. Pro 100 Gramm Nüsse bzw. Mandeln zahlten wir zwischen 1,45 Euro (Happy Harvest Mandeln) und 3,29 Euro (Dennree Haselnüsse). Nur die Mandeln von Alnatura und von Basic sowie die Dennree Haselnüsse stammen aus biologischem Anbau und sind daher teurer als die konventionell erzeugten Produkte.

Bio-Nüsse werden überwiegend in kleinen landwirtschaftlichen Betrieben oder von Genossenschaften kultiviert. Um sie während der Lagerung vor Insekten zu schützen, dürfen nur bestimmte, technisch aufwendigere Methoden angewandt werden als bei Ware aus konventionellem Anbau. Ihre Schalen sind oft fleckig, da das Bleichen mit Schwefel verboten ist.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Spar, Alesto, Happy Harvest, Spar, Billa, Backidee, Dennree, Farm Gold, Back mit, Goldpack, Spar Vital, Naschmarkt - Sarahs Früchte, Sweet Gold, GM Pesendorfer, Back Mit , Happy Harvest, Alnatura, Spar, Basic, Billa

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
27 Stimmen

Kommentare

  • Goldpack Walnüsse ranzig
    von Blitzhexe am 18.12.2015 um 09:56
    Ich kann nur allen raten, die gern Weihnachtsbäckerei machen, dass sie die Nüsse vor dem Zugeben zur Teigmasse kosten! Ich musste heuer 1,3 kg fertig hergestellten Teig wegwerfen, da er unglaublich scharf und bitter schmeckte. Dabei hatte ich die Goldpack Walnüsse frisch bei Spar gekauft und ihr MHD läuft erst im Frühjahr kommenden Jahres ab. Für die weitere Bäckerei kaufte ich dann Happy Harvest Walnüsse von Hofer. Ich habe beide verkostet - Ergebnis: die Goldpack Walnüsse waren eindeutig verdorben und schmeckten scharf und bitter, die Happy Harvest Walnüsse mild und nussig. Dies ist mir zum ersten Mal passiert. In Zukunft heißt es: erst kosten, dann zum Teig geben!
  • Schimmel
    von REDAKTION am 02.12.2015 um 15:07
    Dass Arsen in Reis ein Problem sein kann, wissen wir. Schimmlige Reiskörner sind uns in der täglichen Arbeit bisher noch nicht untergekommen. Wissen Sie noch, welche Marken betroffen waren? Falls Sie wieder verschimmelten Reis erwischen sollten: Informieren Sie umgehend das Marktamt (Wien) bzw. die Lebensmittelkontrolle bei der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft (Bundesländer). Diese sind als Behörde zuständig und können amtliche Proben ziehen bzw. weitergehende Untersuchungen veranlassen. Ihr Konsument-Team
  • Schimmelpilz nicht nur in Nüssen
    von susie am 02.12.2015 um 07:46
    Ich habe nun schon das zweite Mal einen Reis gekauft der leider bei der Packungsöffnung schimmelig riecht. Es waren zwei unterschiedliche Marken. Werden Sie auch Reis auf Schimmelpilzgifte testen?
  • Walnüsse von GM Pesendorfer
    von REDAKTION am 01.12.2015 um 11:19
    Danke für Ihren Hinweis bez. des abgekürzten Firmennamens. Wir haben die Ergänzung umgehend durchgeführt. Im Test wird die Kennzeichnung mit 10 % des Testurteils gewichtet. Entspricht ein Produkt nicht den gesetzlichen Kennzeichnungsvorschriften, kann das Endurteil maximal "durchschnittlich" sein. Die Einzelurteile in der Tabelle zeigen Konsumenten deutlich, dass die Nüsse in der Qualität einwandfrei sind und sich das Testurteil aufgrund der Abwertung bei der Kennzeichnung ergibt. Auf diesen Umstand wird auch im Text ausdrücklich hingewiesen. Ihr Konsument-Team
  • GM Pesendorfer Walnuss
    von Dinkel2003 am 27.11.2015 um 15:32
    Es ist eine Frechheit ein Produkt einer Firma auf Durchschnittlich abzuwerten, weil angeblich die Schriftgröße der Firmendresse auf der Verpackung nicht die vorgeschriebenen 1,2 mm hat. Sämtliche Etiketten werden bei uns immer von der Behörde überprüft. Eine unglaubliche Anmaßung einen Österreichischen Handarbeitsbetrieb so hinzustellen! Es bedanken sich unsere 50 Jungmütter, dass KONSUMENT Ihren Arbeitsplatz gefährdet! Ich bin zu tiefst erschüttert das ein Medium wie KONSUMENT so leichtfertig über Leben oder Tod eines Unternehmens richtet. Anscheinend hat Konsument keine Ahnung, was mit so einem "Test" angerichtet wird. Leider ist Hausverstand angeboren und wird auf keiner Universität gelehrt. Nachdem KONSUMENT uns die Schlinge um den Hals legt wegen womöglich 0,1mm der Schriftgröße unseres Firmennamens, wäre es angebracht, diesen wenigstens richtig zu schreiben. Fassungslose Grüße Michaela Pesendorfer
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo