Nussknacker

Günstig knackt gut

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2015 veröffentlicht: 24.09.2015

Inhalt

Auch günstige Nussknacker leisten gute Arbeit. Der teuerste hingegen ist eher als Fitness­gerät denn zum Öffnen von Schalen geeignet. Der Test zeigt, wie die Geräte funktionieren und was zu beachten ist, damit es nicht zu Verletzungen kommt.

Folgende Produkte finden Sie in der Testtabelle:

  • Alessi
  • Drosselmeyer
  • IKEA
  • Pylones
  • Schwarzwald Raumgestalt
  • Sieger
  • Take 2
  • Westmark
  • WMF

Die Test-Tabelle enthält folgende Beurteilungspunkte: das Öffnen von Walnüssen, Haselnüssen und Mandeln, die Entnahme der Walnüsse sowie die Form der Nüsse nach dem Öffnen (Zerkleinerungsgrad); außerdem: Zusammenbau der Geräte, Knacken, Gebrauchsanweisung, Ergonomie, Reinigung und Aufbewahrung. - Lesen Sie auch folgende Artikel zum Thema "Küchenhelfer": Kräuterschere 05/2014 , Erdbeer- und Tomatenstrunkentferner 5/2014 , Rollmops Tubenschlüssel 1/2015 , Ananasschneider und -portionierer 8/2014 , Knoblauch: schälen, schneiden, shaken 12/2014 , Test: Schadstoffe in Kochutensilien 7/2012


Hier unser Testbericht:

Ob Kuchen, Torten oder die demnächst ­anstehenden Weihnachtskekse: Walnüsse, Hasel­nüsse und Mandeln sind in vielerlei Backwerk enthalten. Außerdem passen sie gut in Porridge oder Müsli fürs Frühstück und eignen sich auch als Snack zwischendurch. Vor der Verarbeitung wollen die Kernfrüchte freilich von ihrer Schale befreit werden.

Bei unserer Einkaufstour im Wiener Geschirrfachhandel war schnell klar: Es gibt eine Riesen­auswahl an Nussknackern. Wir haben Vertreter der gängigsten Systeme aus­gesucht. Insgesamt absolvierten 9 Produkte unseren Test.

Enorme Preisunterschiede

Positiv aufgefallen ist: Auch günstige Nuss­knacker erledigen ihre Auf­gabe gut. Verblüffend waren die großen Preisunterschiede. Herkules zu 5,49 Euro ist das günstigste ­unter den „guten“ Produkten. Am teuersten kommt Lucky Punch („weniger zufriedenstellend“) zu 62,90 Euro.

Sieben Nussknacker eignen sich für Wal­nüsse, Haselnüsse und Mandeln, zwei öffnen nur Walnüsse. Und darum ging es uns im Praxistest: Wie funktionieren die Geräte? Wie gut lassen sich die Schalenfrüchte ­fixieren? Liegen nach dem Knacken Schale und Kern ganz, in der Hälfte oder stark zerkleinert vor? Beim technischen Prüfungsteil wollten wir wissen, welchen Kraftaufwand das Brechen der Schale erfordert und ob Verletzungsgefahr besteht, beispielsweise durch Einzwicken oder scharfe Kanten.

Schraube knackt am besten

Punktegleiche Testsieger sind der Cric Crac Nutcracker Panda von Pylones zu 10 Euro und der WMF Astro Nut zu 10,95 Euro. Die putzigen Männchen knacken Nüsse und Mandeln mittels Schraube wunderbar. Einziges Manko: Große Walnüsse passen nicht in die Bäuche. Knapp hinter den Erstgereihten liegt der preisgünstige Westmark Herkules, der nach dem Hebelprinzip arbeitet und für alle Nussgrößen passt.

Etwas schwieriger gestaltet sich das Öffnen mit dem Nussprofi, der im Testmittelfeld liegt. Er verwendet ebenfalls das Hebel­prinzip. Am Scharnier zwischen den Hebeln ­haben sich etliche Testpersonen eingezwickt; insbesondere, wenn beim Knacken eine Hand über dem Gerät lag, um das Heraus­springen der Schalen zu vermeiden.

 

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Pylones Cric Crac Nutcracker Panda, WMF Astro Nut, Westmark Herkules, Drosselmeyer THE NUT CRACKER, Sieger Nussprofi, IKEA OSTKAKA, Take 2 Lucky Punch, Schwarzwald Raumgestalt Nussdrängler, Alessi Nut Splitter

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • an: hexa, Pylones, Hauptbahnhof
    von REDAKTION am 23.10.2015 um 14:40

    Pylones befindet sich am Wiener Hauptbahnhof, dem ehemaligen Südbahnhof.

    Ihr KONSUMENT-Team

  • Pylones
    von hexa am 23.10.2015 um 11:48
    Hallo, Pylones soll lt. ihrer Information bzw. der Information auf der Herstellerwebsite in der Bahnhof City Wien West ansässig sein. Das ist leider nciht der Fall, wie ich erst heute in der Bahnhof City feststellen konnte. Kennen Sie vielleciht noch andere Bezugsquellen des Nussknackers von Pylones? Danke im Voraus! mfG Christoph
KONSUMENT-Probe-Abo