Sicherheitssoftware: Virenschutz

Schutz mit Nebenwirkungen

Seite 1 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015

Inhalt

Test: Kein Sicherheitspaket ist perfekt und das Agieren mancher Anbieter muss hinterfragt werden. Trotzdem ist der Verzicht auf einen Virenschutz die schlechteste Lösung.

In unserem Test finden Sie:

  • Avast! - Internet Security 2015
  • Avast! - Free Antivirus 2015
  • AVG - Internet Security 2015 /
  • AVG - AntiVirus FREE 2015
  • Avira - Internet Security 2015
  • Bitdefender - Internet Security 2015
  • BullGuard - Internet Security 2015
  • Eset - Smart Security 8
  • F-Secure - SAFE Internet Security 2015
  • G Data - Internet Security 2015
  • Kaspersky - Internet Security 2015
  • McAfee - Internet Security 2015
  • Microsoft - Windows 8.1 Defender
  • Norton by Symantec - Norton Security 2015
  • Panda Security - Internet Security 2015
  • Trend Micro - Internet Security 2015
  • ZoneAlarm - 2015 Internet Security Suite

In der Testtabelle finden Sie Informationen zu Anti-Malware, Anti-Spyware, Anti-Phishing, Elternkontrolle, Banking-Schutz, Anwenderfreundlichkeit, Ressourcenbedarf, Anti-Malware-Performance, Firewall-Performance, Datenschutz (Privacy). Lesen Sie auch unsere Computertipps .

Dieser Test ist geeignet für die KONSUMENT-Testplakette.

Hier der Testbericht:


Bei den Anbietern von Sicherheitssoftware hat sich Ernüchterung eingestellt. Seit 20 Jahren jagen sie mit hohem Aufwand den immer raffinierter agierenden Malwareprogrammierern hinterher, ohne jemals zu ihnen aufgeschlossen zu haben. Schließlich können sie nur solche Schadprogramme gezielt aufspüren, die sie kennen oder die sich nach einem bekannten Muster verhalten. Schon denken manche Anbieter darüber nach, ihre Entwicklungsarbeit auf das Säubern befallener Systeme zu konzentrieren, indem sie diese zukünftig mit "Selbstheilungsfähigkeiten“ ausstatten.

Test: Welchen Virenschutz installieren?

Noch führt freilich kein Weg am klassischen Virenschutz vorbei. Die Frage ist lediglich, welchen man installieren soll. Wobei kein Produkt hundertprozentigen Schutz bietet, vielmehr eine von mehreren essenziellen Sicherheitsvorkehrungen am PC darstellt (siehe "Sicher ist sicher“).

Firewall, Antiphishing - besseres Zusammenspiel

Wir haben in einem internationalen Test 4 kostenlose Virenscanner sowie 13 Internet-Schutzpakete mit Jahresabo auf Virenjagd geschickt. Die Pakete beinhalten erweiterte Funktionen wie Firewall, Antiphishing, Elternkontrolle (Parental Control) oder Onlinebanking-Schutz. Der Vorteil der integrierten Firewall (zur Unterbindung unerwünschten Datenverkehrs) ist das bessere Zusammenspiel der Komponenten. Gleiches gilt für die Antiphishing-Funktion, welche die Weiterleitung auf verdächtige Internetseiten verhindern soll, und für die Warnung vor automatisch aufspringenden Fenstern (Pop-ups).

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Eset Smart Security 8, Norton by Symantec Norton Security 2015, BullGuard Internet Security 2015, G Data Internet Security 2015, Bitdefender Internet Security 2015, Kaspersky Internet Security 2015, ZoneAlarm 2015 Internet Security Suite, Avira Internet Security 2015, McAfee Internet Security 2015, AVG Internet Security 2015, Avira Free Antivirus 2015 + Windows 8 Firewall, F-Secure SAFE Internet Security 2015, Avast! Free Antivirus 2015 + Windows 8 Firewall, Avast! Internet Security 2015, AVG AntiVirus FREE 2015 + Windows 8 Firewall, Trend Micro Internet Security 2015, Panda Security Internet Security 2015, Microsoft Windows 8.1 Defender

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
16 Stimmen

Kommentare

  • Mein Test ...
    von qbert1982 am 28.12.2015 um 20:56
    Ich verwende seit sicher 10-12 Jahren Zonealarm Antivirus + Firewall Pro und bin eigentlich äusserst zufrieden. Realtime-Erkennung von Viren funktioniert ausgezeichnet - hatte 2-3 pro Jahr, aber keine Infektion! Für Firewall-Einstellungen etc. muß man schon Experte sein - aber die Automatik funktioniert seit Jahren perfekt so wie sie ist und es gab nie Probleme. Signaturen-Updates ohne Probleme. Lt. einer anderen Website (pc-welt.de?) verwendet Zonealarm jetzt die Engine von Kaspersky, aber nicht zu 100 % und liegt angeblich bei der Erkennung immer etwas hinten - nun ja, evtl. hatte ich Glück. ) Die Bedienung mag ich eher nicht, da war das alte Layout viel besser. Was mich noch störte ist das seit Zonealarm 9 oder 10 NIE ein Update bis zur Version 14 von Zonealarm aus erfolgte - erst mit 14.1 vor kurzem kam das erste Mal die Aufforderung ein neues Update downloaden (wegen Windows 10). Musste das sonst IMMER manuell machen. Aus sicherheitstechnischen Gründen verstehe ich das NICHT! Das war schon im Laufe des Jahres ein evtl. Grund eines Wechsels. Was auch stört - es gibt KEINEN Full-Installer-Download des .exe. Ab und zu war ein Post im Forum, aber in letzter Zeit überhaupt nicht. Für Updates muß man ZA deaktivieren, dann Update via Internet, ähm ? Weiters (ebenfalls wo gelesen) ist leider die Performance. Am PC und am 2 Jahren alten Notebook bemerke ich sage ich mal "nix". Störend dagegen auf meinem Netbook von 2010 von HP (eigentlich damals eh schon das Top-Model), aber mein Sohn will es und das Arbeiten mit ZA ist da wirklich mühsam. Lustig von ZA finde ich auch die Lizenz-Upgrades. Sind diese nach 4 Updates IMMER teurer gewesen, als wenn ich auf ZA Website gleich direkt eine NEUE Lizenz kaufe (für 1 Jahr, nicht für 2!). Div. Websites mit noch besseren Konditionen gibt es auch! ZA Support antwortete mit "Zufall da gerade Promotionangebot" - jajaja, gleich 4 x jahrelang hintereinander. ZA Support ist 1a+++ - schon 3-4 x benötigt - sofort und 100%ige Lösung via Chat! Besser gehts nicht! Kaspersky dürfte anscheinend viel günstiger sein (3xPC) als Bitdefender, hat eine Parent-Control dabei und auch die Realtime-Enginge bei Viren dürfte auch perfekt sein. Ausserdem (wo anders gelesen) ist die Performance auch sehr gut. Das wären eigentlich meine Prioritäten einmal von ZA wegzuwechseln.
  • CrowdFunding?
    von lophiomys2 am 27.05.2015 um 11:57
    Ein CrowdFunding unter den VKI- Mitgliedern und Interessierten für einen fundierten und unabhängigen Test von Antivirus-Software, einschließlich österreichischer Anbieter, hätte sicherlich gute Aussichten auf Erfolg.
  • Emsisoft
    von user1 am 24.04.2015 um 11:12
    Danke für den sehr informativen Test. Vielleicht könnte man das nächste Mal auch den Virenschutz der österreichischen Firma Emsisoft (www.emsisoft.de/de/) testen.
  • Ikarus
    von REDAKTION am 23.04.2015 um 14:55
    Leider sind unsere personellen und finanziellen Ressourcen beschränkt, sodass wir bei aufwendigen Tests auf internationale Kooperationen angewiesen sind. Die grundsätzliche Produktauswahl erfolgt nicht auf nationaler Ebene, allfälliges Mittesten lokaler Angebote ist ebenfalls mit hohen Kosten verbunden. Deshalb können wir zur Ikarus-Software keine Aussage treffen. Ihr KONSUMENT-Team
  • Virenschutztest
    von Plucnar am 23.04.2015 um 14:32
    Im Ihrem neuesten Test der Sicherheitssoftware ist der Virenschutz der österreichischen Firma IKARUS (www.ikarus.at)nicht angeführt. Da dieser Virenscanner auch von A1 als Virenschutz angeboten wird, würde mich eine Bewertung interessieren. MfG
KONSUMENT-Probe-Abo