Hühner Nuggets

Da lacht kein Huhn

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2011 veröffentlicht: 25.07.2011

Inhalt

Vor allem Kinder lieben Hühner Nuggets. Wir haben acht Produkte für zu Hause untersucht und festgestellt: Der Rohstoff dafür ist meist weit gereist.

Hühner Nuggets oder Chicken Nuggets sind mundgerecht portionierte, panierte und gebackene Hühnerfleischstücke. Das englische Wort nuggets heißt auf Deutsch Goldklumpen. Und eine Goldgrube ist dieses einfache Gericht auch, vor allem für die Fast-Food-Ketten von McDonald’s über Burger King bis zu Kentucky Fried Chicken. Logisch, dass auch andere Anbieter an diesem Erfolg mitnaschen möchten und Hühner Nuggets für daheim anbieten.

Ob Hofer, Merkur oder Spar: Bei allen großen Supermarktketten, Bioläden inklusive, fanden wir in den Tiefkühltruhen die panierten Happen. Praktisch sind sie allemal – aus der Verpackung nehmen, aufs Backblech legen oder in der Pfanne braten, fertig. Zum Essen braucht es dann nicht einmal ein Besteck. Einfach in die Hand nehmen und nach zwei, drei Bissen ist jedes Stück verputzt. Selbst Kinder, die ungern oder nur unter Protest Fleisch essen, greifen hier begeistert zu.

Kleine bis winzige Fleischteilchen

Aber ist das, was häufig als stilisierte flache kleine Hühnerkeule daherkommt, überhaupt Fleisch? Ja, ist es, allerdings von unterschiedlicher Qualität. Der Blick auf die Sachbezeichnung – auf der Rückseite der Verpackung angebracht – gibt meist bereits eine erste Orientierung. Bezeichnungen wie „aus zartem Hähnchenfleisch zusammengefügt“ oder „Hühnerfiletstücke geformt“ weisen darauf hin, dass kleine bis winzige Fleischteilchen mit verschiedenen Verfahren zu einem Nugget zusammengesetzt wurden.

Formfleisch

Um Formfleisch handelt es sich laut österreichischem Lebensmittelbuch aber erst dann, wenn maximal haselnussgroße Fleischstücke mit Kochsalz vermischt, mechanisch bearbeitet (gemengt, getumbelt) und anschließend unter Druck in Form gepresst werden. Um bei einem Hühner Nugget den Unterschied herauszufinden, braucht es viel Erfahrung und ein Adlerauge bzw. ein Mikroskop.

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Gourmet Gold Hühner Nuggets, Clever Hühner Nuggets, Glenfell Hähnchen Nuggets, Iglo Hühner Nuggets, Salomon Bio Chik´n Nuggets, keine Angabe, Hofer Chicken Nuggets, Spar Chicken Nuggets, S Budget Chicken Nuggets

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen

Kommentare

  • Panierte Gummibärchen
    von NETclub50plus am 21.09.2011 um 16:10
    Die unterschiedlichen Geschmacksurteile der Tester sind wahrlich bemerkenswert. Insofern wäre es interessant zu wissen, wer von diesen bereits einer "McDonald s"-geschädigten Generation angehört und wer nicht, bzw. wie sie dessen Produkte im Geschmacksvergleich zu den getesteten beurteilen. Kernsatz des Artikels für mich: "Wer bei diesen Nuggets zugreift, verspeist … „reichlich brätartig schaumige, stärkehaltige Masse mit Muskelfasern, gewachsene Skelettmuskulatur, Bindegewebe, Gewürzteile“ und manchmal auch „Geflügelhaut“." In jedem Wirtshaus würde man das angeekelt stehen lassen, daheim schon gar nicht auf den Tisch bringen wollen – wüsste man, was man da auf dem Teller hat. Auch wenn es vom Lebensmittelrecht her offenbar okay ist (dort darf ja auch Fruchtsaft, der mit bis zu 50 Prozent mit Wasser verdünnt ist, hochtrabend als "Nektar" bezeichnet werden) - mich erinnert die Bestimmung doch recht intensiv an die einschlägigen Bestimmungen für Tiernahrung in die darf neben den namensgebenden Bestandteilen (meist nur in Mini-Quantitäten vorhanden) auch so gut wie alles reinkommen, was man lieber gar nicht wissen möchte.
KONSUMENT-Probe-Abo