Fahrradhelme

Sicherheit hat immer Saison

Seite 8 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2012 veröffentlicht: 26.04.2012

Inhalt

Fahrradhelme: Zusammenfassung

  • Keine Veränderung. Ein Fahrradhelm muss nicht nur passen, er darf auch keinesfalls verändert werden – etwa durch Auf­kleber –, weil dies zu Materialveränderungen führen kann.
  • Begrenzte Lebensdauer. Die Lebensdauer eines Helms beträgt bei normalem Gebrauch drei bis fünf Jahre, weil der Kunststoff mit der Zeit altert und damit seine Schutzfunktion verliert.
  • UV- und hitzegeschützt aufbewahren. UV-Licht setzt dem Helm ebenso zu wie hohe Temperaturen. Bewahren Sie ihn daher lichtgeschützt auf und lassen Sie ihn im Sommer nicht offen im Auto liegen.
  • Austausch nach Sturz. Nach einem Sturz, bei dem der Helm seinen Zweck erfüllt hat, muss er getauscht werden. Von außen meist nicht sichtbare Haarrisse sind ein Sicherheitsrisiko.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
19 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo