Mietwagen: Economybookings.com

Mehrkosten ab 60 km pro Tag

Seite 1 von 1

KONSUMENT 12/2017 veröffentlicht: 23.11.2017

Inhalt

Kunde bucht bei economybookings.com einen Mietwagen ohne Kilometerbegrenzung, erhält dann aber einen Wagen mit nur 60 Frei-Kilometern. - Hier berichten wir über Fälle aus unserer Beratung, konkret MMag. Gudrun Untersweg.

VKI-Beraterin MMag. Gudrun Untersweg (Bild: Alice Thörisch/VKI) MMag. Gudrun Untersweg: Herr Dubek suchte online für seine Portugal-Reise ein Mietauto ab Lissabon. Genauer: einen Mietwagen ohne Kilometerbegrenzung. Autos, bei denen ab einer bestimmten Kilometeranzahl pro Tag für weitere gefahrene Kilometer extra zu bezahlen ist, waren für ihn uninteressant. Auf economybookings.com wurde er fündig: Ein lettischer Mietwagenvermittler bot einen Van um 412 € für 9 Tage an. Das war günstig.

Günstig: 412 € für 9 Tage

Herr Dubek buchte und war überzeugt, das Auto zum angeführten Preis 9 Tage benutzen zu können, ohne auf die Länge der pro Tag zurückgelegten Strecken achten zu müssen. Eine etwaige Kilometerbegrenzung war weder bei der Onlinebuchung Thema noch war sie in der Buchungsbestätigung erwähnt.

Plötzlich nur 60 Freikilometer pro Tag

Doch als Herr Dubek den Mietwagen in Lissabon abholen wollte, erwartete ihn Unerfreuliches. Ihm wurde ein Mietvertrag mit lediglich 60 Freikilometern pro Tag vorgelegt. Für jeden weiteren zurückgelegten Kilometer waren rund 0,30 € zu bezahlen. Herr Dubek rief den Mietwagenvermittler an. Er habe zwei Möglichkeiten, wurde ihm gesagt. Er könne entweder zu einem anderen Mietwagenanbieter wechseln oder die Kosten für zusätzlich gefahrene Kilometer vorerst selbst tragen. Sie würden dann im Nachhinein refundiert. Das Ausfindigmachen eines anderen Mietwagenvermittlers wäre zulasten kostbarer Reisezeit gegangen.

Rückzahlung zuerst verweigert

Herr Dubek akzeptierte also die Kilometerbegrenzung im Vertrauen darauf, dass ihm die Zusatzkosten erstattet würden. Als er den Mietwagen 9 Tage später zurückgab, wurden ihm rund 256 € für zusätzlich gefahrene Kilometer in Rechnung gestellt. Er beglich die Rechnung. Doch als er dann den Mietwagenvermittler kontaktierte, wollte dieser von der telefonisch getroffenen Vereinbarung nichts mehr wissen und verweigerte die Rückzahlung der 256 €.

Intervention erfolgreich

Herr Dubek wandte sich daraufhin an uns, das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ). Wir konnten gemeinsam mit unseren Kollegen vom EVZ Lettland erreichen, dass Herrn Dubek die Zusatzkosten für die Mehrkilometer ersetzt wurden.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo