KONSUMENT.AT - Heizkosten sparen, berechnen, senken - Tabelle: Heizkostenvergleich 1/2014

Heizkosten sparen, berechnen, senken

Günstig heizen kostet Geld

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 1/2014 veröffentlicht: 02.01.2014, aktualisiert: 30.01.2014

Tabelle: Heizkostenvergleich 1/2014

AusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblendenAusblenden
Kaminholz im KartonScheitholz (1 m)Scheitholz (1 m)Kaminholz (0,33 m)Hackgut JahresmengeHolz-Briketts Holz-Briketts Pellets Pellets Erdgas Bm³ Erdgas Bm³ Erdgas Bm³ Flüssiggas (12)Flüssiggas (12)Heizöl ELHeizöl EL Heizöl EL Brikett-Rekord Steinkohle (Polen) Hüttenkoks Brech 3 Brikett-Rekord Tagstrom Nachtstrom TagstromMischtarif (14)Standardtarif (16)Niedrigenergietarif (16) (17)
KaminofenDurchbrandkesselHolzvergaserkesselKachelofenZentralheizungKaminofen Kachelofen Einzelofen Zentralheizung Gaskonvektor Gaskessel Brennwertkessel GaskesselBrennwertkesselEinzelofenGebläsekessel Brennwertkessel Durchbrandkessel Durchbrandkessel Durchbrandkessel Einzelofen DirektheizgerätSpeicherofen ErdwärmepumpeErdwärmepumpe ZentralheizungZentralheizung
Energieträger erneuerbarerneuerbarerneuerbarerneuerbarerneuerbarerneuerbarerneuerbarerneuerbarerneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarnicht erneuerbarelektrische Energieelektrische Energieelektrische Energieelektrische EnergieFernwärmeFernwärme
Brennstoffpreis in Cent/Einheit 27,0/kg (5) (6)11,9/kg (7)11,9/kg (7)16,0/kg (6) (8)13,2/kg (7)26,9/kg (5) (6)32,0/kg (10)28,4/kg (6)26,5/kg (11)72,7/Bm³72,7/Bm³72,7/Bm³122,0/kg (11)122,0/kg (11)107,7/l94,1/l94,1/l49,0/kg (10)57,0/kg (10)61,0/kg (10)56,0/kg (10)18,8/kWh14,7/kWh (13)18,8/kWh15,6/kWh (15)9,6/kWh9,9/kWh
Energieinhalt in kWh/Einheit 4,1/kg4,1/kg4,1/kg4,1/kg4,1/kg4,9/kg4,9/kg4,9/kg4,9/kg9,6/Bm³9,6/Bm³9,6/Bm³12,8/kg12,8/kg10,0/l10,0/l10,0/l5,4/kg8,1/kg7,5/kg5,4/kg1,0/kWh1,0/kWh1,0/kWh1,0/kWh1,0/kWh1,0/kWh
Jahresnutzungsgrad neue Anlage 65658075806575788075859985977085956767676899984004009090
Brennstoffkosten in Cent/kWh neue Anlage 10,084,443,615,184,038,458,717,436,7610,108,917,6511,219,8315,3911,079,9013,5410,5012,1415,2519,0014,984,703,9110,1310,51
Differenz zu Gasbrennwertkessel in % 24-72-112-48-90912-3%-13%2414032225031%23%442737506049-63-962427
Jahresnutzungsgrad alte Anlage 55506560  (9)5560  (9)  (9)6565  (9)65  (9)6065  (9)50505050  (9)  (9)  (9)  (9)  (9)  (9)
Brennstoffkosten in Cent/kWh alte Anlage (1) 11,925,784,446,47  (9)9,9810,88  (9)  (9)11,6511,65  (9)14,67  (9)17,9514,47  (9)18,1514,0716,2720,74  (9)  (9)  (9)  (9)  (9)  (9)
CO2-Emission in g/kWh 171717173434344040231231231263263298298298443443443443271271271271131131
CO2-Faktor im Vergleich zu Holz 1111222221414141515181818262626261616161688
Jahreskosten in €                                                    
Altbauwohnung 68 m² neue Anlage (2) 548,–242,–196,–282,–219,–459,–474,–404,-368,-549,–485,–416,–610,–535,–837,–602,-539,-737,–571,–660,–830,–1.034,–815,–256,–213,–548,–394,–
Altbauwohnung 68 m² alte Anlage (2) 648,–314,–242,–352,–   (9)543,–592,–   (9)   (9)634,–634,–   (9)798,–   (9)976,–787,-   (9)987,–766,–885,–1.128,–   (9)   (9)  (9)   (9)  (9)  (9)
Einfamilienhaus 120 m² Baujahr 1968 neue Anlage (3) 2662,–1.173,–953,–1.367,–1.065,–2.230,–2.299,–1.962,-1785,-2.665,–2.352,–2.019,–2.961,–2.594,–4.062,–2.922,-2.614,-3.575,–2.773,–3.205,–4.026,–5.016,–3.955,–1.241,–1.032,–1.891,–  (9)
Einfamilienhaus 120 m² Baujahr 1968 alte Anlage (3) 3.146,–1.525,–1.173,–1.709,–   (9)2.635,–2.873,–   (9)   (9)3.075,–3.075,–   (9)3.872,–  (9)4.739,–3.821,-   (9)4.791,–3.716,–4.294,–5.476,–   (9)   (9)  (9)   (9)  (9)  (9)
Einfamilienhaus 120 m² Niedrigenergiehaus Baujahr 2001 neue Anlage (4) 423,–187,–152,–217,–169,–355,–366,–312,-284,-424,–374,–321,–471,–413,–646,–465,-416,-569,–441,–510,–641,–798,–629,–198,–164,–670,–590,–
Erhebungsdatum 06.11.201319.11.201319.11.201306.11.201319.11.201306.11.201313.11.201327.11.201327.11.201313.11.201313.11.201313.11.201308.10.201308.10.201319.11.201325.11.201325.11.201319.11.201319.11.201319.11.201319.11.201313.11.201313.11.201313.11.201313.11.201306.11.201306.11.2013
Preise: November 2013
(1)
Bezogen auf eine Kilowattstunde Raumwärme; der Preis beinhaltet die Heiz-, Netz- und Servicekosten.
(2)
80 kWh pro m²
(3)
220 kWh pro m²
(4)
35 kWh pro m²
(5)
10-kg- bzw. 15-kg-Packung vom Baumarkt
(6)
Selbstabholung
(7)
Selbstabholung ab Wald
(8)
Baumarktkiste
(9)
aufgrund fehlender Kenndaten nicht berechnet
(10)
zugestellt
(11)
Lieferung exkl. Schlauchpauschale
(12)
Preise erhoben von AK OÖ
(13)
Grundpreis pro Jahr; pro angefangene 1 kW des Geräteanschlusswertes kommen noch 3,98 € pro Jahr hinzu. Für die Schaltuhr werden 13,536 € pro Jahr verrechnet.
(14)
Wien Energie
(15)
Grundpreis pro Jahr 59,37 € und für dasTarifschaltgerät 13,54 €
(16)
Fernwärme Wien
(17)
Tarif für Niedrigenergiehäuser mit Energieverbrauch unter 50 kWh/m² (Energieausweis erforderlich)
Bm³ = 1 m³ Erdgas im Betriebszustand

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
6 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • pelletspreise
    von michaelkreitz am 11.02.2014 um 11:29
    Ich beziehe mich auf den Leserbrief von Herrn Putschlögl wegen den pelletsreisen.Er hat vollkommen recht,dass die preise jedes Jahr wesentlich schneller steige.Und es wird warscheinlich noch schlimmer kommen,denn es werden immer mehr grössere Wohnanlagen mit Pellets beheizt,die in der WOche 15 to verbrauchen. Ausserdem werden unsere österreichischen Betriebe an GERMAN PELLETS verscherbelt,der mittlere in Österreich zum grössten Anbieter geworden ist.FIRESTIX,GLECHNER HEIZWERT wurden bereits von GERMAN PELETS aufgekauft,und es werden nicht die letzten gewesen sein!! Das Resultat kann sich jeder ausrechnen. Aber, Pellets sind momentan immer noch am billigsten. herzliche Pelletsgrüsse,Michael Kreitz,Wörgl
  • Gebe dem Bericht nur 2*
    von shoper1030 am 27.01.2014 um 18:38
    da sich die effektiven Kosten sehr schwer auf Durchschnittswerte herunterrechnen lassen. Wir haben seit 3Jahren ein Brennwertgerät f. 114m² Fußbodenheizung und Radiatoren 50/50. Der Invest betrug inkl. MwSt. 19tsd Eur. minus 2.500Eur Rabatt= 16.500Eur. Wobei die Folgekosten wesentlich geringer ausfallen werden, da die teure Kaminsanierung der Fa. Ahrens wegfällt. Es handelt sich um eine Altbauwhg. in Wien mit Wärme-Kälteschutz Holzfenster, neuer isolierter Estrich, 3,4m Raumhöhe. Wir bezahlen für Warmwasser und Heizung ca. 650- 730Eur pro Abrechnungsjahr. Je nach Winter einmal mehr einmal weniger. Gaslieferant ist Goldgas, Leitung, wie kann es auch anders sein -), von Wien Energie. Einsparung gegenüber alter Therme zwischen 20-30% und am Ende kommt man durch den teuren Invest wieder fast auf das Selbe. Bei unserer Überlegung war weniger das Finanzielle wie der Umweltgedanke vorrangig. Abgesehen davon, sobald unsere Kinder ausgezogen sind kommt ein moderner Holzofen als Zusatzheizung. Im Winter die Vorhänge hinter den Radiatoren zuziehen brachte uns schon vor dem Brennwertgerät ca. 5%Ersparnis.