IKEA: Deckenlampen Hyby, Lock und Rinna

Lampenschirme heruntergefallen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 4/2016 veröffentlicht: 23.03.2016

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: Deckenlampen Hyby, Lock und Rinna von IKEA.

IKEA ruft Deckenlampen der Bezeichnung Hyby, Lock und Rinna zurück. Es liegen Kundenberichte vor, wonach die gläsernen Lampenschirme von der Decke gefallen sind. Vor allem Lock-Lampen wurden in großer Zahl verkauft; sie sind seit 2002 auf dem Markt, allein in Österreich gingen mehr als 520.000 Stück über den Ladentisch. Hyby ist seit 2012 auf dem Markt, Rinna wurde nicht in Österreich angeboten.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo