5G-Ausbau

Zehntausende neue Antennen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 10/2018 veröffentlicht: 27.09.2018

Inhalt

Eine flächendeckende Versorgung mit 5G soll bis 2025 möglich sein, die entsprechende Infrastruktur bis dahin gebaut werden - Mediziner fordern mehr Untersuchungen.

Schätzungen der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) gehen davon aus, dass durch die geplante Einführung des Mobilfunkstandards 5G in Österreich Zehntausende neue Antennen errichtet werden müssen. Mediziner fordern vor dem 5G-Ausbau mehr Untersuchungen: Es gebe „keine belastbaren Daten für biologische Auswirkungen“, sagte etwa der Epidemiologe Michael Kundi gegenüber den Regionalmedien Austria. Die Mobilfunkbranche kalmiert erwartungsgemäß: Die Felder, die von Mobilfunkstationen ausgesendet werden, seien völlig unbedenklich.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo